Secession

1897/98 schuf der österreichische Architekt Josef Maria Olbrich für die "Wiener Secession", einer Gruppe avantgardistischer Künstler, die sich soeben von ihrer konservativen, im Künstlerhaus organisierten Kollegenschaft losgesagt hatten, dieses Ausstellungs- und Klubgebäude. Der von einer - einst als "Krautschopf" bespöttelten - Kuppel aus filigranem vergoldeten Blattwerk bekrönte Bau gilt als ein Hauptwerk des Wiener Jugendstils. Im Untergeschoss kann Gustav Klimts Beethovenfries besichtigt werden.

Anreise