© EQRoy, shutterstock

Seite teilen

Nach Wien per Bahn- oder Busreise

In Wien gibt es zur Zeit zwei Bahnhöfe, die für Langstrecken genutzt werden, was vor allem für Reisende aus dem Westen Österreichs von Relevanz ist. Während die ÖBB für Fernzüge nur noch den Wiener Hauptbahnhof im Süden des Zentrums nutzt, kommen die Züge des zweiten österreichischen Bahnunternehmens, der Westbahn, weiterhin am Westbahnhof etwas außerhalb der Innenstadt an. Bei diesen zwei Unternehmen gibt es einen weiteren großen Unterschied: In der Westbahn werden die Tickets vorab über das Internet oder direkt beim Zugbegleiter verkauft und bei der ÖBB am Schalter oder am Automaten. In den Zügen beider Unternehmen dauert die Fahrt von Salzburg nach Wien rund 2,5h.

Aus Vorarlberg und Tirol, sowie den südlichen Bundesländern bietet nur die ÖBB Verbindungen an, das allerdings mehrmals am Tag und in regelmäßigen Abständen. Die Fahrt dauert etwa ab Bregenz etwas weniger als 7h, aus Innsbruck rund 4h, aus Graz 2,5h und aus Klagenfurt 4h. Tickets sind im Normalfall auch kurzfristig verfügbar, jedoch lohnt sich vorab ein Blick auf die Homepage des Unternehmens. Dort wird auf starke Reisetage hingewiesen, an welchen es sich lohnen kann, einen Sitzplatz zu reservieren.

Auch aus Deutschland ist die Anreise per Zug recht bequem möglich. Aus Süddeutschland bestehen mehrere Möglichkeiten, verkehrt die Bahn doch zwischen München und Wien alle zwei Stunden, wobei auch keine Umstiege nötig sind. Die Reise dauert dabei nur 4h. Aus den nördlicheren Landesteilen ist die Anreise ebenfalls ohne Umstieg möglich. Zwischen Berlin und Wien verkehrt täglich ein Nachtzug. Aus Köln starten täglich drei Direktverbindungen nach Wien, die zwischen 9h und 11h unterwegs sind. Aus Frankfurt am Main wird die Strecke täglich fünfmal bedient, was jeweils 7h dauert. Zwischen Hamburg und Wien fahren täglich zwei Züge, einer tagsüber und einer durch die Nacht. Tagsüber erreichen sie Wien nach 9h, nachts nach etwa 12h. Vor allem aus Hamburg und Berlin bietet sich die Buchung eines Schlafabteils an, was gegen Aufpreis bei allen Nachtzügen möglich ist. In allen Fällen lohnt es sich, die Fahrt früh genug zu buchen, gibt es doch für Frühbucher immer wieder erstaunlich günstige Angebote.

Aus der Schweiz bestehen täglich fünf Direktverbindungen tagsüber und zwei in den Nachtstunden. Alle Züge starten dabei in Zürich und absolvieren die Strecke tagsüber in knapp 8h und nachts in 10h bis 12h. Auch hier sind Liegewagen verfügbar.

Routenplaner: Mit Bus und Bahn nach Wien

Zudem gibt es mittlerweile eine große Anzahl an Busunternehmen, die Fahrten nach Wien zu oft sehr günstigen Preisen anbieten. Die meisten der Busse aus Deutschland oder der Schweiz kommen am Busbahnhof Erdberg an, der im Südosten der Stadt liegt. Nur wenige Meter davon entfernt befindet sich die gleichnamige U-Bahn-Station, von wo dich die Linie U3 direkt in die Stadt bringt. Busse verbinden sowohl Städte in Österreich wie auch unzählige Orte in Deutschland direkt mit Wien, wobei die jeweilige Fahrtzeit in etwa der der Züge entspricht.

Unterwegs in Wien mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Wien
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben