Westerzgebirge Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ein im Erzgebirge einmaliges Ensemble im Stil des Hochbarocks. Das Rathaus an der Nordseite des Platzes bekam sein heutiges Aussehen allerdings erst 1851/52. Über dem Portal erzählt ein…
Mit 60 m Länge, 27 m Breite und 20 m Höhe die größte protestantische Kirche Sachsens. Von welcher Seite man sich Schneeberg auch nähert, immer wird das Stadtbild von der Kirche beherrscht.
Gepflegt und gemütlich geht es zu im Gewölbe des traditionsreichen Hauses. Angenehm sitzt man im Sommer im Biergarten mit Blick auf den schönen, von barocken Häusern umstandenen Marktplatz.
Ein schönerer Blick auf Schneeberg als vom Dr.-Köhler-Aussichtsturm auf dem Gleesberg (593 m) wird Ihnen nirgendwo geboten.
Seit der Einheit Deutschlands erlebt Schlema, das 3 km westlich von Schneeberg liegt, seine Wiedergeburt als Radon-Heilbad.
Die am reichsten ausgestattete protestantische Barockkirche des Erzgebirges. Ihre Innenausstattung stammt überwiegend aus der Erbauungszeit 1690–93.
Der Ort (2700 Ew.) in einer lang gestreckten Talmulde, 12 km südwestlich von Schwarzenberg, ist seit Jahrhunderten ein erzgebirgisches Zentrum des Anbaus und der Destillation vieler Kräuter.
Bei Pöhla (1400 Ew.), 12 km südöstlich von Schwarzenberg, wurde vom 17. bis zum 20. Jh. nach Zinn, Eisen, Silber, Blei, Kupfer und Uran gegraben.
Das Bahnhofsgelände in Rittersgrün (1600 Ew.), 13 km südöstlich von Schwarzenberg, wurde zum Sächsischen Schmalspurbahn- Museum umgestaltet.
Bis 1973 war die Papiermühle der Stadt (12 500 Ew., 11 km nördlich von Schwarzenberg) in Betrieb, in der bis ins 19. Jh. Büttenpapier handgeschöpft wurde.
Dieses elegante 4-Sterne-Hotel liegt in den malerischen Bergen von Erz und ist von ruhigen Gärten umgeben. Es verfügt über eine traditionelle Fassade, einen entspannenden Wellnessbereich und Zimmer…
Erst Ende des 15. Jhs. entdeckte man bei Schneeberg reiche Silbervorkommen. Von diesem Reichtum erbaute man zwischen 1515 und 1540 die Sankt-Wolfgang-Kirche. Diese größte protestantische Kirche…
Eine Sauna, ein traditioneller Biergarten und ein Frühstücksbuffet erwarten Sie in diesem Hotel. Sie wohnen im malerischen Erzgebirge, nur 800 m von der historischen Altstadt entfernt. Die…
Der kleine, 1995/96 gründlich renovierte Barockbau liegt direkt am Marktplatz. Die Küche, zu deren Spezialitäten gefüllter Ochsenschwanz zählt, fand wiederholt das Lob der Gastrokritiker. Speisen…
Das Museum erinnert an die knapp 50jährige Geschichte der Uranerzgewinnung in Schlema. Mineralien und das Element Uran werden genauso vorgestellt wie die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bergleute…
Der Erzgebirgische Landgasthof Vugelbeerschänk liegt im Ortsteil Pöhla von Schwarzenberg. Der Gasthof ist familiengeführt und liegt inmitten ländlicher Idylle. Diese Harmonie wird auch im Gasthof…
Die Papiermühle Niederzwönitz ist die älteste, funktionstüchtige Papiermühle in ganz Deutschland. Sie wurde 1568 erstmals urkundlich erwähnt. 1973 wurden die Produktionsanlagen still gelegt. So…
Schwarzenberg liegt malerisch in einem Talkessel. Im Zentrum der hübsch restaurierten Altstadt steht die Sankt-Georgen-Kirche. Ihr Innenraum ist ein Glanzstück barocker Baukunst. Das Schloss…