Hafis-Goethe-Denkmal

Weimars jüngstes Denkmal liegt ein wenig versteckt und ist deshalb weitgehend unbekannt. Im Juli 2000 wurde es durch den Staatspräsidenten des Irans und den deutschen Bundespräsidenten ein- geweiht. Zu sehen sind hier zwei Stühle: Sie erinnern an die Begegnung Goethes mit dem Werk des persischen Nationaldichters Hafis (1326–1390). Dessen Arbeiten inspirierten Goethe zu seiner Gedichtsammlung „West-östlicher Diwan“. Das Denkmal soll kulturelle Toleranz symbolisieren

Anreise