Washington Essen & Trinken

Ambiente:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Sandwiches mit Preiselbeermayonnaise oder Zimtschnecken – zubereitet von Kriegsveteranen, die hier lernen, ins Geschäftsleben zurückzukehren.
2 Amys ist vor allem für seine typisch neapolitanische Pizza bekannt, aber auch der italienische Schinken ist einfach zum Reinlegen.
Sehr angesagt – Komis moderne, mediterran-amerikanische Küche zählt zu den besten der Stadt. Das hat jetzt auch Michelin erkannt und hat einen Stern vergeben. Menü für ca. 165 $ pro Person.
Halb Pub, halb Restaurant, mit traditionell-amerikanischem Flair, u. a. in Gallery Place.
Hausgemachte Pasta – der italienischen Oma können Sie oft beim Teigkneten und Nudelformen zuschauen.
Traditionsreiches Steakhouse mit saftigen Filet Mignons und Lammkoteletts, unweit des Kapitols. Treffpunkt von Lobbyisten und Geschäftspartnern.
Eine Institution in D.C.: Hotdog mit Chili con carne (half smoke) haben hier schon viele berühmte Gäste wie Bono oder Barack Obama genossen.
Kunst, Bücher und eine bunt gemixte Speisekarte mit gesunder Kost.
„Gesunde Fast-Food-Kette“ mit den wohl frischesten Salaten der Region, plus Grain Bowls (Salate auf Getreidebasis) und Suppen, in Georgetown gegründet. Die Zutaten stammen von lokalen Biobauern.…
Jung, beliebt und eine der besten Bäckereien der Stadt – mit leckeren Cupcakes, die wie kleine Kunstwerke unter nostalgischen Glashauben präsentiert werden.
Ein elegantes Lokal mit offenem Kamin in historischem Ambiente. Um Jackett wird gebeten. Bitte keine Jeans!
Edel und teuer. Was sich bescheiden Bistro nennt, gehört zu den besten Lokalen der Stadt mit einer leichten, eleganten Küche.
Hier, unweit vom Dupont Circle, ist es immer brechend voll und zuweilen geht es zu wie in einer Bahnhofshalle. Besonders gut schmecken das Steak Frites sowie die Muscheln. Es darf übrigens geraucht…
Wie der Name andeutet: indische Küche in luxuriösem Kolonialdekor.
Schnitzel, Sauerbraten, Kassler Rippchen und deutsche Kuchen um die Ecke vom Kapitol. Draußen sitzt man besonders schön.
In einem der besten Chinarestaurants außerhalb von Chinatown hat sogar schon Mick Jagger gegessen.
Halb Pub, halb Restaurant. Hier verkehrt ein gemischtes Publikum aus Studenten, Anwälten und Nachtschwärmern.
Die Bioküche verwendet frische Zutaten aus der Region. Außerdem gibt es dünne, knusprige Pizza aus dem Holzofen.