Villach Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Burgruine Landskron wacht über den Weg zum Ossiacher See. Einst war sie ein prachtvolles Renaissance-Gebäude, das von einer doppelten Ringmauer und sieben Türmen umgeben war. Heute kreisen hier…
Der 94 m hohe Stadtpfarrturm ist der höchste Kirchturm Kärntens. Von hier hat man einen herrlichen Blick über Villach und auf die Karawanken.
Wer Kärnten bereist, kann das Gebiet in Villach einmal aus der Vogelperspektive betrachten. Mit seinen 182 m2 ist das Relief von Kärnten im Maßstab von 1:10.000 Europas größte Geoplastik.
Spazieren Sie über den mittelalterlichen Hauptplatz mit den prächtigern Bürgerhäusern und genießen Sie einen Cafè Latte oder Aperol Spritz in der Sonne. Arzt, Alchimist, Astrologe, Philosoph…
In diesem Villacher Museum werden nicht die ältesten und kostbarsten Stücke der Automobilgeschichte gezeigt, sondern die Fahrzeuge des kleinen Mannes.
Wunderschön ist der Paracelsushof mit Säulenarkaden im Haus Nr. 18. Der berühmte Arzt, Alchimist und Naturforscher machte Villach zu seiner Wahlheimat.
Hier kann man frei lebende Makaken beobachten. Eine Führung gibt Einblick in das Leben der Affen.
Die perfekte Spaziergegend für Verliebte. Und dazu ein historischer Fleck. Während der Besatzungszeit der Franzosen (1797–1813) wollte Kaiser Napoleon hier oberhalb des Kurgebiets Warmbad einen…
Einer der schönsten Kärntner Badeseen ist der von den Karawanken umgebene Faaker See, ein besonders beliebter Urlaubsfleck 10 km südöstlich von Villach.Im mediterranen Ambiente des Zitrusgartens k…
In 1500 m Höhe sind in diesem Garten die schönsten Blumen der Südalpen zu sehen.
In der Adlerarena können Sie Adler, Bussarde und Geier aus nächster Nähe im Jagdflug bewundern. Eine Führung am Affenberg gibt Einblick in das Leben der Makaken – nicht nur für Kinder ein…
Sehenswert im Inneren der Kirche sind eine Schutzmantelmadonna aus dem späten 14. Jh. und prächtige Grabmäler in den Seitenkapellen.
Viele Schaustücke von der Jungsteinzeit bis zur Gegenwart sind im Villacher Stadtmuseum zu sehen.
Bedeutend ist die im 18. Jh. im Stadtteil Perau errichtete Kirche, da sie - auch von der Innenausstattung her - der reinste sakrale Barockbau Kärntens ist, wenn auch nicht der prächtigste.
In den Lokalen der Lederergasse geht es zu nächtlicher Stunde heiß her.
Im Schillerpark befindet sich ein topografisch exaktes Relief des gesamten Bundeslands Kärnten. Mit 182 m2 ist es die größte Geoplastik Europas.