Knud Rasmussen Museum

Kleines Museum über den dänischen Polarforscher, Ethnologen und Buchautor in dessem Geburtshaus. Der Sohn eines Missionars und einer Grönländerin führte zwischen 1912 und bis zu seinem Tode 1933 insgesamt sieben Expeditionen nach Nordgrönland sowie in die arktischen Gebiete Kanadas und Alaskas, bei denen er neben der Geographie auch die Kultur und Sprache der Inuit erforschte. Zusammen mit Gustav Olsen gründete er 1909 die erste Missionsstation Nordgrönlands und zwei Jahre später mit Peter Freuchen die Forschungsstation Thule, die er mit den Gewinnen aus der dort etablierten Handelsstation zu einer bedeutenden Siedlung im Niemandsland ausbaute. Rasmussen wurde aufgrund seiner Forschungsarbeiten vielfach ausgezeichnet und geehrt. Er war u.a. Träger des dänischen Danebrogordens und Mitglied zahlreicher Geographischer Gesellschaften.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+299 94 76 62
Nuisariannguaq 9, 3952 Ilulissat Grönland

Anreise