Venezuela Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Nationalpark 15 km östlich von Puerto La Cruz umfasst 950 km2 Wasserfläche, Buchten und Inseln. Mit seinem kristallklaren Wasser, feinem weißem Sand und Schattenspendenden Kokospalmen und unter…
Die 530 km2 große Viehfarm liegt zwischen La Ye und Elorza und bietet nach Vorausbuchung Unterbringung und Ausflüge (zweisprachige Führungen) auf ihrem Gelände an. Wenn der Wasserstand es erlaubt…
Die Natur der Region Guayana, zu der auch der Nationalpark Canaima zählt, ist schlicht grandios.
Die absolut spektakuläre Dreitagetour den Río Carrao hinauf zum Salto Angel setzt Bereitschaft zum Abenteuer und gute Kondition voraus; übernachtet wird in Hängematten.
Der winzige Archipel 135 km vor der Küste besteht aus etwa 50 cayos, Felskrümeln. Nur Gran Roque ist bewohnt (1000 Ew.), auf den anderen Inselchen leben lediglich einige wenige Fischer. Ein großzü…
Die Tropfsteinhöhle der Ölvögel oder Fettschwalme (guácharos) rund 140 km südöstlich ist einen Tagesausflug wert. Alexander von Humboldt hat diese besondere Vogelart für die Alte Welt entdeckt…
Diese Minisahara liegt am „Hals“ der Península Paraguaná. Rostrote Wanderdünen, die der Wind immer wieder über die Straße schiebt, bauen sich bis zu der stattlichen Höhe von 25 m auf.
Mangrovendschungel mit zahlreichen Brutplätzen und ab und zu einem Alligator. Eine unterhaltsame Bootstour durch die Lagune beginnt in der Nähe des netten Fischerortes Boca del Río. Sie ist oft in…
Für einen Abstecher ins Orinocodelta sollten Sie sich schon ein paar Tage Zeit nehmen.
Höhepunkt eines jeden Besuchs inMérida ist es, mit der längsten Seilbahnder Welt (12,5 km) auf den4765 m hohen Hausberg Pico Espejozu fahren und dabei in vier Etappeneinen Höhenunterschied von…
Die kleine Schwesterinsel (3000 Ew.) ist eine ruhigere Alternative zur ungleich lebhafteren Isla de Margarita. Es gibt nur zwei Strandhotels, einen ellenlangen Strand mit pulverfeinem Sand, einen…
Der Nationalpark bildet nicht nur die bezaubernde Kulisse für die im Tal sich ausdehnende Stadt, sondern ist auch das bevorzugte Wandergebiet der Hauptstädter. Das dicht bewaldete Ávilamassiv…
Der 10 km2 große Park liegt 70 km westlich von Caracas. Dichter Nebelwald überzieht die steilen Hänge der Küstenkordillere. Die Gipfel (knapp über 2000 m Höhe) verstecken sich meistens in den…
Moderne, geschmackvolle Galerie,die dem Kinetikkünstler und Sohn der Stadt Jesús Soto gewidmet ist, aber auch Werke anderer Künstler der Moderne zeigt
Tropischer Garten mit einem kleinen Schlangenterrarium. Dazu zwei schöne Spaßirrgärten.
Naturkundliches Museum mit der Darstellung von Fauna und Flora Venezuelas, darunter den berühmten „Fettvögeln“ aus der Guácharohöhle.
Von der restaurierten Festung, erbaut im 17. Jh. und von niederländischen Piraten wiederholt geplündert, genießt man einen schönen Blick auf die Stadt und über die Bucht auf die Karbische See.
Die kleinen Riffe, die vor der Playa El Agua liegen, sind gute Tauchreviere. Ausflugsfahrten ab Playa El Agua und Porlamar

Sehenswertes

In Venezuela gibt es eine Vielzahl von Museen, die sich über das ganze Land verteilen und viel über die Geschichte erzählen. Zu den eindrucksvollsten und typischen Sehenswürdigkeiten von Venezuela gehören die Pfahlbauten bei Sinamaica und das Orinoco Delta. Nicht nur Architekturfreunde sind begeistert von der Universitätsstadt in Caracas. Sie gehört ebenso zum Weltkulturerbe wie der Hafen von Coro mit seiner Sehenswürdigkeit, den Gebäuden aus Tonbacksteinen.