Venezuela - Der Nordosten

Venezuela - Der Nordosten Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Nationalpark 15 km östlich von Puerto La Cruz umfasst 950 km2 Wasserfläche, Buchten und Inseln. Mit seinem kristallklaren Wasser, feinem weißem Sand und Schattenspendenden Kokospalmen und unter…
Die Tropfsteinhöhle der Ölvögel oder Fettschwalme (guácharos) rund 140 km südöstlich ist einen Tagesausflug wert. Alexander von Humboldt hat diese besondere Vogelart für die Alte Welt entdeckt…
Für einen Abstecher ins Orinocodelta solltest du dir schon ein paar Tage Zeit nehmen.
Ruine von historischer Bedeutung in Barcelona. Hier leisteten Simón Bolívars Aufständische den spanischenTruppen erbitterten Widerstand.
Die Hauptkirche Barcelonas (18. Jh.) birgt die Reliquien eines italienischen Märtyrers.
Mehrfach restauriertes Haus (das älteste in Barcelona, 1671 erbaut) mit schönem Innenhof, das eine regionalgeschichtliche Sammlung beherbergt– darunter lebensgroße Holzfiguren für Prozessionen.
Kleine, nette Ausstellung zur interessanten Stadtgeschichte, viele Fotos.
Nur eine Fahrstunde von Carúpano, beim Fischerdorf Ajíes, kann man die einmalige Landschaft der Ausläufer des Orinocodeltas, des sogenannten kleinen Deltas, im Nationalpark Turuépano erleben.…
Die Festung aus dem 17. Jh. liegt am Rand des historischen Viertels, dessen Bausubstanz durch zahlreiche Erdbeben immer wieder zu leiden hatte. Der Blick von hier reicht bis hinüber zur Isla de…
Das gepflegte historische Museum im idyllischen Parque Ayacucho ist dem größten Sohn der Stadt gewidmet: Antonio José de Sucre (1795 bis 1830), dem Feldherrn und Gefährten Simón Bolívars.