Venetien - Friaul

Venetien - Friaul Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Näherer Betrachtung würdig ist die mit herrlichen Reliefs und Marmorintarsien verzierte Renaissancefassade der Scuola Grande di San Marco, in der heute ein Krankenhaus untergebracht ist.
Der geistige Mittelpunkt der einst vieltausendköpfigen und sehr reichen griechischen Kolonie, im 16. Jh. erbaut und im 17. Jh. nach Plänen von Baldassare Longhena umgebaut: auffallend schmal, hoch,…
Eine Stippvisite lohnt der vom venezianischen Rokokoarchitekten Giorgio Massari entworfene Sakralbau, wartet er doch mit Deckenfresken von Giambattista Tiepolo und Altarbildern von Tintoretto,…
Kleines Bauwerk aus dem 14. Jh.: Scuola dei Battuti oder "Scholetta". Es ist ein zweigeschossiges Gebäude mit dreiflügeligen Fenstern und einer Außentreppe an der linken Seite.
Der Dom von Mestre wurde im 18. Jh. nach einem Entwurf von Bernardino Maccaruzzi erbaut, früher lag an dieser Stelle eine Kirche aus dem 15. Jh., die jedoch ein Feuer zerstörte.
Im Herzen des ehemaligen Rotlichtviertels von San Cassiano überspannt diese "Brücke der Brüste" einen schmalen Kanal. Der Grund für den seltsamen Namen? Hier pflegten die Prostituierten oben ohne…
Auf dem Scheitel der "Brücke der Fäuste" finden sich in den Boden eingelassen vier Fußabdrücke. Sie erinnern an den hier bis ins 18. Jh. gepflegten Brauch venezianischer Burschen, einander im…
Das Kloster Monastero Mekhitarista, das ein kleines Museum, eine Bildergalerie und eine kostbare Bibliothek besitzt, ist die einzige, aber sehr sehenswerte Attraktion der Insel.
Fast könnte man glauben, jene Klagen noch zu hören, mit denen einst die Gefangenen ihren Gang vom Gerichtssaal im Dogenpalast durch diesen luftigen, von neugierigen Blicken abgeschirmten Korridor in…
Der Campo San Bartolomeo dient den Venezianern als besonders beliebter Treffpunkt zum Tratschen und Festefeiern bis spät in die Nacht. Die Statue darauf wurde 1883 von Antonio del Zotto geschaffen.
Beeindruckend: die Herberge (Sala dell'Albergo) mit Tintorettos 1565 entstandener "Kreuzigung", die für Zeitgenossen wie spätere Lernende eine Anregung war. Sehenswert sind die großformatigen Gemä…
Eine filigranere, kostbarere Fassade lässt sich entlang dem Canal Grande, ja in der Stadt überhaupt wohl nicht finden. Das "Goldene Haus" ist das Meisterstück der venezianischen Spätgotik am Ü…
Rasenflächen und Baumreihen sind in Venedig eine Rarität. Wen es also nach einem Bummel im Grünen gelüstet ...
Die längliche, zwischen Campanile und Canale di San Marco gelegene, im Osten vom Dogenpalast, im Westen von der Biblioteca Marciana begrenzte Fläche hatte im Lauf der Jh.e diverse Funktionen. Eine…
Diese riesige Freifläche lädt mit schattigen Bänken und Open-Air-Cafés zur stimmungsvollen Rast.
Die Marmorfassade dieser Kirche ist eine Augenweide. Ihr Innenraum beherbergt Kunstwerke, allen voran die schöne "Sacra Conversazione" (Maria mit Kind) von Giovanni Bellini. Der Campanile aus dem 12…
Für den Besuch dieser Franziskanerkirche in der etwas entlegenen Nordostecke von Castello gibt es einen Hauptgrund: ihre an einen Tempel der Antike gemahnende Fassade, die kein Geringerer als Andrea…
Gleich hinter der Ca' Pesaro und der Kirche San Stae gelegen, gibt dieser Prachtpalast aus dem frühen 17. Jh. mit seinen kostbaren Möbeln, Lüstern, Textilien und anderen Dekorobjekten eine gute…