Venetien - Friaul

Venetien - Friaul Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Monte-Baldo-Seilbahn überwindet von Malcesine über die Mittelstation San Michele bis zur Bergstation 1700 Höhenmeter - damit hat man viel Zeit zum Schauen, was sich gleich doppelt lohnt, da die…
Zu den malerischsten und spektakulärsten Orten am Gardasee gehört diese Wallfahrtsstätte in 774 m Höhe über dem Etschtal. Das Gotteshaus wurde im 15. Jh. direkt in den Felsen hineingebaut, der…
Im nahen Valsanzibio ließ die veneziani­ sche Familie Barbarigo im 16./17. Jh. in der Villa Barbarigo den außerordentlich schönen, mit seinen Brunnen, Kaskaden und dem Heckenlabyrinth typisch…
Richtung Nordwesten geht es zunächst durch zersiedelte Geschäftigkeit: 80 Prozent der Skischuhe auf der Welt kommen aus Montebelluna und Umgebung, das Museo dello Scarpone in der Villa Zuccareda…
Der Küstenabschnitt zwischen Triest und Duino, etwa 20 km lang, steigt steil aus dem Meer empor. Wilde Macchia macht sich zwischen den Felsen breit, kleine Buchten mit Badestrand und Dörfchen ö…
Schön über dem Fluss liegt dieses kleine, besonders gut erhaltene Gebetstempelchen der langobardischen Könige. Später wurde es Teil des Klosters Santa Maria in Valle. Neben Fresken aus dem 12.–…
In Gemona galt der Wiederaufbau u. a. dem Renaissancerathaus und vor allem natürlich dem wunderschönen Dom Santa Maria Assunta aus dem 14. Jh. Auf dessen Fassade beeindrucken die fein ziselierten…
Südlich von Chioggia münden zunächst der Brentakanal und die Etsch ins Meer, bis dann die weite Mündungslandschaft des Pos beginnt, der sich in fünf Flussarme aufspaltet. Seit Jahrhunderten…
Ein Paradies nicht nur für Birdwatcher ist das Mündungsgebiet des Flusses Isonzo mit Besucherzentrum, Auwiesen und frei lebenden Camarguepferden.
Das Weinbaugebiet, das bei den Rebhängen von Tarcento und Nimis im Norden beginnt, findet seinen Höhepunkt südlich von Cividale in der sanften Hügellandschaft um Buttrio, Manzano, Rocca Bernarda…
Aus dieser Zeit (4. Jh.) hat die Basilika überlebt. Sie beherbergt das größte Bodenmosaik aus frühchristlicher Zeit. Voller lebendiger Details erzählen die Bilder aus der Zeit der christlichen…
Vom 14. bis ins ausgehende 18. Jh. war diese Werft, in der Venedig sämtliche Schiffe seiner riesigen Kriegs- und Handelsflotte fabrizieren ließ und auch Waffen und Pulver lagerte, das Zentrum der gr…
Hinter der ziemlich schlichten, um nicht zu sagen nackten Fassade wartet eine wenig bekannte Sensation: ein wahrlich gigantisches, aus 40 Leinwandelementen zusammengesetztes Deckenbild, das dem…
In dem gegen Ende des 17. Jhs. erbauten Palast unterhielten über 150 Jahre lang armenische Mönche ein Internat. Neuerdings dient der Prachtbau als Jugendherberge. Während der Biennale kann man…
Schon die Backsteinfassade dieser gotischen Kirche ganz im Norden mit ihren Apostelstatuen und fein ziselierten Fenstern ist eine Augenweide. Und ihr Inneres schmücken etliche Gemälde der…
Folgt man vom Campo Manin an dessen Südseite einem kleinen gelben Schild, steht man nach zwei, drei Ecken vor diesem entzückenden Konstrukt verspielter Renaissancearchitektur. Das "Schneckenhaus" (…
Neue, interessante Dauerausstellung von Originalinstrumenten aus dem Barock, zu sehen in der ehemaligen Kirche San Maurizio auf dem gleichnamigen Campo. Eintritt frei!
Die Scuola Grande dei Carmini wurde von Giambattista Tiepolo ausgeschmückt und ist Teil des Karmeliterordens.