Venetien - Friaul

Venetien - Friaul Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Dank seines harmonischen Gefüges aus unterschiedlichen Elementen – Palazzi, Stufen, Statuen, die Loggia del Lionello und im Hintergrund das Kastell – wird der „Freiheitsplatz“ als schönster…
Der Karst reicht dicht ans Wasser; hoch auf dem Felsen erhebt sich in atemraubender Lage das Schloss Duino, ursprünglich aus dem 14. Jh. und heute noch im Besitz der Adelsfamilie Thurn und Taxis.…
Zwischen Caorle und Bibione gelangt man in die Schilf-, Wasser- und Felderlandschaft zwischen den Mündungen von Tagliamento und Livenza. Charakteristisch sind die Fischerhäuser der Lagune mit ihren…
Vom Tal aus führt die Große Dolomitenstraße dicht an die bizarren Felsformationen der Dolomiten heran.
in diesem östlichsten Zipfel des Trentino erheben sich die Zinnen der Palagruppe mit der Cima Vezzana (3192 m) und dem Cimon della Pala (3184 m).
Mit dem Lift in seine Glockenstube hochzufahren und den Rundblick auf das von Dutzenden Türmen durchsetzte Giebel- und Schindelmeer zu genießen zählt zu den unverzichtbaren Unternehmungen am Beginn…
Der lang gestreckte Hauptplatz des Bezirks Dorsoduro bietet stimmungsmäßig eine merkwürdige Mischung: Zum einen ist er Venedigs wohl volkstümlichster Campo - mit Fisch- und Obstmarkt,…
Die Bedeutung, die das offizielle Venedig den Dominikanern als Bauherren dieses größten gotischen Gotteshauses der Stadt beimaß, zeigt sich in der Tatsache, dass nicht weniger als 27 Dogen hier…
Der Palazzo, Sitz des gleichnamigen Museums (Malerei und Skulpturen des 19. und 20. Jhs.), im Renaissancestil, bewahrt in seiner Einrichtung den Charakter einer prachtvollen Residenz.
Eines der berühmtesten Heiligtümer Italiens: Hier liegt das Grab des Hl. Antonius von Padua. Inmitten der Fassade mit 4 Bogengängen das Portal, am Ende ein Bogenfeld mit Rosette.
Hauptmonument und Symbol der Stadt, entstanden durch Zusammenschluß zweier früherer roman. Basiliken (5. und 11. Jh.). Fassade mit prächtiger gotischer Fensterrose.
Im Scaliger-Schloss über der Etsch sind Meisterwerke ausgestellt, wie die Madonna mit der Wachtel von Pisanello und der lächelnde Reiter Cangrande I. (13 Jh.).
Das Museo del Settecento Veneziano dokumentiert den opulenten Lebensstil des Adels zur Spätzeit der Republik eindrucksvoll. Über alle drei Etagen erstreckt sich dieses "Museum des 18. Jhs." Anhand…
Bellini, Carpaccio, Giorgione, Tintoretto, Tizian und Veronese, Canaletto, Guardi, Longhi, Mantegna, Lotto, Piazzetta und Tiepolo. Kaum ein prominenter Repräsentant der mehr als 500-jährigen…
Auch wenn der berühmteste Architekt der venetischen Aristokratie des 16. Jhs. aus Padua stammte – einige seiner Meisterwerke schuf Andrea Palla­ dio in Vicenza (114 000 Ew.) und Um­gebung: die…
In Castelfranco und der näheren Umgebung stehen ein paar wunderschöne Villen: in Castelfranco selbst die Villa Revedin Bolasco aus dem 18. Jh., heute im Besitz der Uni Padua und mit einem der schö…
An den Hängen des Monte Baldo wachsen über 600 verschiedene Pflanzenarten, darunter etliche botanische Raritäten. Daher bezeichnen ihn viele auch als den "Garten Europas". Der wunderschöne…
Die kleine Kirche an der Durchfahrtsstraße wurde nach dem Erdbeben von 1117 in romanischen Formen erneuert. Reste des rund 300 Jahre älteren Vorgängerbaus sind noch vorhanden. Besonders schön sind…