© Carolina Hubelnig

Seite teilen

Insel-Hopping: Die schönsten Inseln rund um Venedig

Das Archipel vor Venedig ist eine kleine Welt für sich. Jede der vielen Inseln bietet andere Eindrücke und Highlights, sie alle zu erkunden ist eine große Aufgabe. Deswegen beschränkt sich diese Tour auf drei der wichtigsten Inseln vor der Stadt: Murano mit seiner Glaskunst, Burano mit den bunten Fischerhäusern und das wilde Torcello mit seinen urtümlichen Kirchen. Dabei begleiten wird uns das Vaporetto der Linie 12, das alle drei Inseln in der genannten Reihenfolge abfährt.

Wir starten an der Vaporetto-Haltestelle Fondamente Nove (1) und besteigen ein Boot der Linie 12. Die Überfahrt nach Murano dauert rund 10 Minuten und führt dich an der Begräbnisinsel San Michele vorbei – du erkennst sie leicht an ihrer Umfriedung aus rotem Ziegel, hinter der hohe Zypressen wachsen.

In Murano (2) angekommen, verlässt du das Vaporetto an der Station "Faro". Hier entdeckst du das historische Glasbläserdorf, in dem längst der Tourismus Einzug gehalten hat. Wie auch die Hauptinsel von Venedig ist Murano von Kanälen durchzogen, die den Schiffsverkehr durch das Dörfchen leiten. Spaziere einfach nach Lust und Laune durch die Gassen und Promenaden – Murano ist klein genug, dass du dich kaum verlaufen kannst. Nach Lust und Laune kannst du nun etwa das Glasmuseum (Museo del Vetro) (3) besuchen, das in Geschichte und Kunst der Glasbläserei einführt und die Kirche Santa Maria e Donato (4) erkunden. Ihr goldenes Apsis-Mosaik ist sehenswert. Solltest du ein gläsernes Andenken kaufen wollen, ist jedoch Vorsicht geboten: Halte nach der Signatur des Künstlers und einem aufgeklebten Echtheitszertifikat ("Made in Murano") Ausschau, bzw. frage den Verkäufer nach der Authentizität des Stückes.

Nun geht es zurück aufs Vaporetto der Linie 12, das uns in rund 30 Minuten Überfahrt nach Burano (5) bringt. Die Fischerinsel wirst du dabei schon von weitem sehen – die bunten Häuser Buranos sind nicht nur weltbekannt, sie haben auch eine farbenprächtige Signalwirkung. Hier hast du Zeit und Muße für ausgiebige Spaziergänge. Schier jedes einzelne der kleinen Häuschen der Insel trägt einen andersfarbigen Anstrich. Der Legende nach halfen diese auffälligen Farben den im Nebel heimkehrenden Fischern beim Finden ihrer Haustüre. Doch nicht nur für bunte Häuser ist Burano bekannt, berühmt ist auch die erlesene Spitze, die hier produziert wird. Die kostbaren Handarbeiten waren einst ein teures und begehrtes Exportgut, die Tradition ihrer Herstellung wohlgehütet. Heute informiert das Museo del Merletto (6) über die Geschichte der Nadelspitze aus Murano, die Scuola di Merletto bewahrt die alte Kunst. Wer nun Durst und Hunger verspürt, kehrt in eine traditionelle Osteria oder Trattoria ein. Bewährt hat sich etwa die "Schwarze Katze" – die Trattoria al Gatto Nero (7) mit ihren Fischgerichten. 

Weiter geht es per Vaporetto auf die dritte Insel des Tages. Torcello (8) besticht im Gegensatz zu ihren Vorgängerinnen auf der Tour durch wilde Natur und Urtümlichkeit. Hier lässt es sich vortrefflich spazieren und es damit Ernest Hemmingway gleichtun – der Literat verbrachte im Jahr 1948 einen ganzen Monat auf der Insel. Innerhalb dieser Natur erheben sich wahre Kulturschätze. Die Kirchen Santa Fosca (9) und Santa Maria Assunta (10) sind prächtige Beispiele der Kirchenbaukunst. Erstere ist ein Zentralbau aus dem 11. Jahrhundert, zweitere birgt fantastische Goldmosaiken aus dem 12./13. Jahrhundert. Mehr über die Geschichte der Insel ist im Museo Provinciale (11) zu erkunden – und jene Geschichte ist eine lange. Immerhin war Torcello bereits im 1. Jahrhundert besiedelt. Bist du mit deiner Entdeckungsreise fertig, ist es Zeit, wieder nach Venedig zurückzukehren. Per Vaporetto dauert dies etwa 40 Minuten.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Venedig
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben