Sacri Monti ("Heilige Berge")

Die sieben Hügel und die Seenlandschaft, die Varese umgeben, können Sie am besten vom Sacro Monte genießen. Ein 2 km langer Pilgerweg, gesäumt von 14 Kapellen und zahlreichen Devotionalienläden, führt hinauf auf den heiligen Berg, auf dem die Wallfahrtskirche Santa Maria del Monte thront. Es handelt sich um die größte und monumentalste Gestaltung eines Kreuzwegs in Norditalien. Diese entstanden zur Zeit der Gegenreformation als symbolische Abwehr gegen das von Norden her drohende Luthertum. Heute wird auf dem Sacro Monte auch für das leibliche Wohl gesorgt, etwa im Ristorante Monforte. Für einen längeren Aufenthalt empfiehlt sich das Hotel Al Borducan im Libertystil mit schönem, aussichtsreichem Park.

Anreise