Unterallgäu Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das Tagungsrefugium im Allgäu Seit über 35 Jahren beherbergt die Klosteranlage des ehemaligen Reichsstifts Irsee das Schwäbische Tagungs- und Bildungszentrum. Seit Eröffnung im Jahr 1981 hat sich…
Das Bauernhofmuseum entführt mit seinen über 30 liebevoll restaurierten Häusern aus dem 16. bis 19. Jh. in das frühere Landleben in Schwaben. Ort und Museum gehen nahtlos ineinander über, so dass…
Die Klosterkirche ist eine der bedeutendsten deutschen Barockkirchen. Das seit 1926 mit dem Titel Päpstliche Basilika versehene, riesige Gotteshaus besitzt zwei barocke Chororgeln (1766) und die…
Diese Kirche (1378-91) ist seit 1562 evangelische Predigerkirche und Sonntagsschule. Das Antoniusgemälde über dem Haupttor (1520) stammt von Bernhard Strigel. Im Zuge der Sanierung gestaltete der…
Jeden Freitag um 19.30 Uhr gibt es einen Vortrag, dann wird bei klarem Wetter das Kuppeldach geöffnet und man kann durch das 60-cm-Teleskop blicken. Faszinierend!
Im Turm dieses Museums, in dem sich 50 Turmuhren aus der Zeit von 1562 bis 1933 befinden, pendelt das zweitlängste Uhrenpendel der Welt.
Auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände findet sich ein beliebter Abenteuer- und Wasserspielplatz (Badehose einpacken!). Für Jugendliche gibt es einen Beachvolleyball- und Basketballplatz und…
Am Buxheimer Weiler kann man herrlich relaxen. Der See und die Umgebung bieten Strandbad, Restaurant, Café und für die, die länger bleiben wollen, auch einen Campingplatz.
Dieses Museum in der Benediktinerabtei zeigt Baugeschichte sowie kirchliche und weltliche Kunstschätze ersten Ranges.
Maria Steinbach ist eines der schönsten Beispiele des bayerisch-schwäbischen Rokokos. Von 1746 bis 1754 errichtet, prunkt das weite, festliche Innere der Kirche mit Stuck und Altären. Einzigartig…
Dieses Museum, das in das älteste Freilichtmuseum Bayerns integriert ist, zeigt das Schützenwesen in seiner ganzen Vielfalt.
Das Stadttor befindet sich an der Westseite der Altstadt zwischen dem Kerkerturm und dem Lindauer Tor.
Das ehemalige Gerberhaus gehört zu den sogenannten sieben Memminger Wahrzeichen.
Das Kempter Tor ist ein Stadttor in der oberschwäbischen Stadt Memmingen.
Diese Kunsthalle wurde im Gründerzeitbau des königlichen Postgebäudes errichtet. Gezeigt werden Werke des 19./20. Jh., darunter Max Unold, Vertreter des Neuen Realismus.
Im Kloster der Dominikanerinnen informiert dieses Museum über Leben und Wirken des vielseitigen Pfarrers Sebastian Kneipp und vermittelt die Eckpfeiler seiner Gesundheitslehre.
Im Advent ist die alte Jesuitenkrippe mit 80 Figuren in dieser farbenprächtig ausgestalteten barocken Jesuitenkirche ausgestellt.
Im Kreuzherrensaal, dem ehemaligen Kirchenraum des Klosters, sieht man eine grandiose Barockstuckdecke.
Ein eindrucksvolles Schnitzwerk stellt das Chorgestühl in dieser Kirche (1501-07) dar. Die schlichte, große Kirche steht ganz in der Tradition der schwäbischen Stadtkirchen - sie ist der…