Khanpalast von Bachtschyssaraj

Schattige Gärten, Brunnen, orientalische Gemächer: Im frühen 16. Jh. ließ das Oberhaupt der Krimtataren, Khan Mengli Girej, den Palast errichten. Baumeister aus Russland, Italien, der Türkei und der Ukraine arbeiteten über 200 Jahre an dem Ensemble. Auf dem Gelände liegen auch der Harem, eine Moschee und der Friedhof der Khane. Am ältesten ist das filigrane Steinportal (1503). Öfter fotografiert wird nur der Tränenbrunnen. Aus Trauer um den Tod seiner Lieblingsfrau ließ der Khan die Fontäne errichten, aus der beständig Tränen quellen. Die tragische Liebe inspirierte Alexander Puschkin zu seinem Poem „An die Fontäne im Palast von Bachtschisaraj“.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://handvorec.ru
Richna 133, 98401 Bakhchysarai Ukraine

Anreise