Dougga

In Dougga sind die römischen Ruinen von Thugga sehenswert. Malerisch auf einem Hügel zwischen Olivenbäumen ausgebreitet, zählt die von der Unesco geschützte Stätte zu den bedeutendsten Orten Nordafrikas: Theater und Kapitolstempel aus dem 2. Jh. sind hervorragend erhalten. Der mondsichelförmige Tempel der Juno Caelestis (3. Jh.) lässt karthagische Einflüsse im Kult erkennen. In den Winterthermen aus dem 3. Jh. entspannten sich die Herren nach dem Besuch des gegenüberliegenden Bordells: Dessen Eingang schmückten mit Brüsten und Penissen dekorierte Hinweisschilder. Sie wurden vor einigen Jahren aus Schamgefühl entfernt.

Anreise