Türkische Westküste

Sardes

88 km östlich von Izmir liegt die alte Hauptstadt der Lydier. Ihren Reichtum verdankte sie u. a. dem Goldstaub im Fluss Poktolos (heute Sart). Die ersten Münzen wurden hier geprägt. Der letzte, sprichwörtlich reiche König Krösus wurde von den Persern geschlagen. 334 v. Chr. brachte Alexander der Große die Stadt unter römische Herrschaft. Der großartige Gymnasium-Bad-Komplex, die Synagoge und das Theater sind heute wieder aufgebaut. Der Artemis-Tempel, einer der besterhaltenen aus der Antike, ist bei Beleuchtung besonders prächtig und von Weitem zu sehen.

Anreise