Türkische Südküste

Türkische Südküste Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Größte und interessanteste Höhle des Kalksteingebirges der Taurusberge, die im Ersten Weltkrieg von dem Italiener Guiseppe Moretti entdeckt wurde. Die Spuren menschlicher Existenz gehen hier 50.000…
Das Dörfchen Ekincik, vor allem aber die gleichnamige Bucht, sind ein Kleinod, das unter Yachttouristen sehr beliebt ist. Von Dalyan aus erreicht man die Ekincik-Bucht am einfachsten mit einem Boot,…
Die "Höhle der Verliebten" ist nur mit einem Boot vom Hafen aus zu erreichen.
Das Stadtmuseum besitzt u.a. gute archäologische und ethnologische Abteilungen. Es gibt interessante Funde, die bis ins 8. Jh. v.Chr. zurückgehen.
Das kleine Stadtmuseum hat sowohl archäologische Stücke als auch seldschukische und osmanische Gebrauchskunst zu bieten. Außerdem sind schöne alte Kelims, Münzen und eine kalligrafische Sammlung…
Das kleine Museum im Ortsteil İskele zeigt Exponate aus dem nahen Anemourion.
Das 1924 gegründete Archäologische Museum gehört zu den allerersten Museen der Türkischen Republik. Es konzentriert sich auf Funde aus hethitischer und römischer Zeit, die in sog. Höyüks, das…
Der alte Yachthafen Eski Liman neben der neuen Marina liegt angelehnt an die hohen Ausläufer des Taurusgebirges. Er bietet schöne Cafés und Kneipen, in denen man tagsüber essen und stundenlang…
Die Strände von Fethiye liegen nördlich der Stadt in Richtung Göcek und natürlich in Ölüdeniz.
Dieses einsam gelegene, riesige Kloster an der Westküste der Insel Sími ist ein bedeutendes Wallfahrtsziel der Griechen.
Ein verstecktes Paradies ist diese tiefe Bucht bei Marmaris. Von Bergtauben bis zu Nachtigallen und Falken leben hier Hunderte von Vogelarten, aber auch Füchse und Wildschweine.
Dieser Strand liegt in fußläufiger Entfernung zum Hafen und wurde mit der Blauen Flagge der EU ausgezeichnet.
Bei Knidos auf der Datça-Halbinsel liegt diese malerische Bucht, die sich für Kleinkinder sehr gut zum Baden eignet, denn das Wasser ist nicht tief.
Diese ruhige Bucht wurde wegen ihrer Sauberkeit mit der Blauen Flagge der EU ausgezeichnet.
Diese Karawanserei stammt - wie auch die daneben liegende Bogenbrücke - aus dem Jahr 1552, als die Osmanen das östliche Mittelmeer weitgehend unter ihre Kontrolle brachten.
Von Datça aus gibt es täglich Bootstouren nach Knidos, der antiken Stadt an der westlichen Spitze der Halbinsel. Hier schwimmt man vor der Kulisse eines antiken griechischen Theaters und wandern…
Diese Insel ist berühmt für ihren Kleopatra-Strand. Es heißt, der römische Feldherr Marcus Antonius habe den feinen Sand für seine Angebetete aus Ägypten herbeischiffen lassen. Tatsächlich ist…
Dieser Badestrand liegt in fußläufiger Entfernung vom Hafen und bietet ausreichend Platz.