Türkische Südküste

Türkische Südküste Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die am besten erhaltene Karawanserei auf der Seidenstraße aus seldschukischer Zeit wurde auf Befehl Sultan Alaeddin Keykubats 1231 erbaut und liegt am Alara-Fluss, an dem entlang früher der Weg von…
Sechs 99 m hohe Minarette, eine mächtige Kuppel mit 32 m Durchmesser und Platz für 12 000 Gläubige - das sind die beeindruckenden Zahlen der erst 1998 im traditionellen Stil erbauten prächtigen…
In der Großstadt Adana trifft man sich an der Kemeraltı-Moschee am zentralen Platz Küçük-Saat-Meydanı.
Im Kreuzritterstaat Hatay, den die Ritter des ersten Kreuzzugs 1098 mit dem Zentrum Antiocheia gründeten, war die Burg der Vorposten zum Schutz der Straße nach Antiocheia.
Von Dalyan Richtung İztuzu-Strand nimmt man 1 km vor der Abzweigung den Weg hinauf zum Radar Kulesi. Von hier hat man einen wunderbaren Blick über das Delta. Man schaut bis zu den Sandras-Bergen…
Wegen ihrer Nähe zum Flughafen Dalaman ist die Bucht von Sarıgerme in den 2000er-Jahren zu einem Top-Tourismusziel aufgestiegen. Da, wo einst das antike Physilis stand, gibt es heute einen feinen…
Die für gute Schwimmer leicht zu erreichende Insel hat zwei Seiten: Während die Boote auf der attraktiven Strandseite ankern, ist die felsige Rückseite der Insel ein Paradies für Taucher.
Von Mai bis Oktober darf in der relativ großen Bucht, in der ein Mischwald in die See übergeht, gezeltet werden.
Der lange und sehr beliebte Strand eignet sich besonders gut zum Surfen.
Bedri Rahmi Koyu ist eine Bucht, die nach dem Maler und Dichter Bedri Rahmi Eyüboglu (1911-75) benannt wurde - einem der Istanbuler Intellektuellen, die sich in den 1950ern der anatolischen Kulturen…
Im Westen von Marmaris reckt sich die Reşadiye-Halbinsel in Form eines Zeigefingers und Daumens in die Ägäis. Das antike Knidos und die beschauliche Hafenstadt Bozburun an beiden Enden sind…
Der Konyaaltı-Strand liegt im Westen von Antalya, zwischen den Klippen und dem Beydağlari-Gebirge im Hintergrund.
Der Strand ist direkt in der Altstadt von Antalya gelegen. Zum Baden lässt man sich aber am besten mit dem Boot zur Sıçan-Insel übersetzen.
Die Insel ist bestens zum Baden geeignet.
Der Nationalpark liegt in der Nähe des Taurusgebirges.
Tahtalı ("Der Hölzerne") heißt der mit 2366 m höchste Gipfel der Ausläufer des Taurusgebirges, das der Küste hier am nächsten kommt.
Canyoning ist eine abenteuerliche Mischung aus Wandern und Klettern in Schluchten, das einiges an sportlichem Geschick und körperlicher Fitness voraussetzt. Das schönste Ziel dafür ist der Saklı…
Einer von zwei Stauseen nahe Oymapınar.