Tübingen Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Weinstadt: Rendezvous von Kunst und Kultur   Die größte Rebanbaufläche im Remstal, vielfach ausgezeichnete Weine, das zweitschönste Dorf Deutschlands, Geburtsort von Friedrich Silcher, das…
Was sind die unterschiedlichen Arbeitsschritte beim Goldschmieden, wie sah der Alltag eines Goldschmieds aus, oder wie entsteht eine Uhr? Im Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und…
Das Schmuckmuseum Pforzheim ist ein weltweit einzigartiges Museum zur Geschichte des Schmucks. Rund 2.000 Exponate zeigen Schmuckkunst aus fünf Jahrtausenden, von der Antike bis zur Gegenwart:…
SCHMUCKWELTEN Pforzheim Europas größtes Schmuck- und Uhrenhaus Faszinierende Erlebnis- und Einkaufswelt In einem europaweit einzigartigen Ambiente werden auf drei Etagen ungeahnte Mö…
Durch ein schönes Renaissance-Portal betritt man das aussichtsreiche Vorwerk des Schlosses. In einer Art Zeitreise werden im Museum Schätze aus aller Welt präsentiert. Darunter die Vogelherdfiguren…

Sehenswürdigkeiten

Die Tübinger Altstadt ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Hier finden sich die ältesten Gebäude der Universität, alte Fachwerkhäuser, Kirchen und Gassen. Nicht abschließend zu nennen sind das evangelische Stift, die Alte Burse (Philosophische Fakultät) und die Alte Aula. Über der Altstadt liegt auf dem Schlossberg das Schloss Hohentübingen. Auf der südlichen Seite der Altstadt fließt der Neckar, der von der Neckarbrücke überquert wird. Hier teilt sich der Fluss in zwei Arme und lässt Raum für eine Insel, die sogenannte Platanenallee, ein beliebter Ort zum Flanieren. Von hier kann man den bekannten, gelbfarbenen Hölderlinturm, benannt nach dem gleichnamigen Dichter, der hier wohnte, sehen.

Kirchen, Moscheen, Synagogen und Tempel
  • Stiftskirche. Nicht ganz sauber geostete dreischiffige Hallenkirche aus dem 15. Jh mit Westturm auf älteren Vorläuferbauten. Geöffnet: tgl. 9 - 16 Uhr, sofern kein Gottesdienst.
  • Jakobuskirche auch Spitalkirche genannt, romanische, im historischen Zentrum der Tübinger Unterstadt
Burgen, Schlösser und Paläste

Ein Besuch vom Schloss Hohentübingen ist ein absolutes Muss. Wenn man sich vor dem zweiten Burgtor nach rechts wendet, gelangt man nach ca. 80 m zu einem der besten Aussichtspunkte über die Tübinger Altstadt. Das Schloss ist im Sommer bis 20h geöffnet und kostet keinen Eintritt. Wenn man die Treppe gegenüber vom Haupteingang nimmt und dann rechts abbiegt, gelangt man in den kleinen, aber feinen Schlossgarten. Der Tunnel rechts daneben führt auf die ein Plateau und dann zum Tor auf der anderen Seite des Schlosses. Sonntag vormittags kann man im Schlossgarten darunter öfters traditionellen Bogenschützen beim Üben zuschauen. Ferner beginnt im Innenhof am Tunnel auch der gut ausgeschilderte Wanderweg zur Wurmlinger Kapelle.

Das Schloss beherbergt neben verschiedenen Instituten der Universität Tübingen auch ein Museum. Höhepunkte der Ausstellung sind u.a. die altsteinzeitlichen Vogelherdfiguren, die frühgeschichtlichen Funde aus der Region und die Abgusssammlung griechischer und römischer Skulpturen und die Sammlung des ebenfalls im Schloss ansässigen Instituts für klassische Archäologie.

Bauwerke
  • Rathaus bunt bemalt, direkt am Marktplatz
  • Hölderlin-Turm. pittoresk am Neckarufer gelegenes ehemaliges Wohnhaus des gleichnamigen Dichters. Geöffnet: bis Ende 2019 wegen Bauarbeiten nicht zu besichtigen.letzte Änderung: Sep. 2018 [veraltet]
Museen
  • Museum der Universität Tübingen im Schloß
  • Kunsthalle Tübingen Ausstellungsgebäude für Wechselausstellungen
  • Stadtmuseum Tübingen
Parks
  • Platanenallee auf der Neckarinsel
  • Botanischer Garten Einrichtung der Universität
  • Stadtpark ehemaliger Botanischer Garten
Verschiedenes

Nördlich der Altstadt erstrecken sich Teile der Eberhard Karls Universität. Vom Lustnauer Tor führt die Wilhelmstraße entlang zahlreicher Fakultäten. Erwähnenswert ist die Neue Aula, Sitz der Juristischen Fakultät, ein sehenswerter, nunmehr renovierter Bau aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert.

Ca. 5 km außerhalb von Tübingen liegt der Ortsteil Bebenhausen mit einem mittelalterlichen Kloster, sehr sehenswert zwischen sanften Hügeln gelegen. Das Kloster Bebenhausen kann besichtigt werden.