Tropea und Costa Viola

Tropea und Costa Viola Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das bekannteste Kalendermotiv Kalabriens: Die Benediktinerkapelle thront auf einem von Kapernsträuchern und Wolfsmilch überwucherten Sandsteinfelsen unmittelbar unterhalb der Altstadt über dem Meer…
Ein Geheimtipp ist das Capo Vaticano längst nicht mehr, aber es bietet Bootsfahrern, Badenden und Wanderern immer noch tolle Klippen und unbesuchte Badebuchten. Leider ist die sanft ansteigende Kü…
Trocknende Netze, bunt lackierte Boote, vielleicht auch ein Schwertfischkopf auf einem wackligen Holztisch - die Atmosphäre in Scillas verschachteltem Fischerviertel, das sich in die kleine Bucht…
Die stolze Stadt über dem Meer hat sich seit den 70er-Jahren zu Kalabriens Tourismusziel Nummer eins entwickelt. Neben dem lässigen Flair der Altstadt mit ihren Adelspalazzi, Trattorien, Handwerksl…
In Pizzo sind die Seeigel (ricci di mare) aus "gelato". Der Besitzer macht mit seinen eiskalten Kreationen nicht nur Kinder glücklich.
Bei Dante ist die Pistazienvariante ein Muss. Erst danach darfst du nach Hause kugeln!
In diesem urigen Laden am Altstadtrand bekommst du beste lokale Würste und Käse.
Zwischen zwei Felsspornen eingeklemmt liegt Bagnara am Tyrrhenischen Meer. Im Hafen ankern Dutzende Fischkutter und die typischen "passerella"-Boote mit ihren schwindelerregenden, 20 m hohen Ausguckt…
Die kleine, feine Weinbar befindet sich im Altstadtzentrum und serviert u.a. kalabrische Spezialitäten für den kleinen und großen Hunger.
An einem Küstenstrich mit zauberhaft schönen Stränden liegt Briatico. Seit der Antike wird an dieser Küste Thunfisch gefangen. Aus römischer Zeit stammen Felsbecken im Meer, in denen Fische…
Ein Traditionshandwerk in Seminara ist die Keramikkunst. Man sollte es nicht versäumen, einen Blick in das Atelier von Paolo Condurso zu werfen.
Aus der Ortsmitte von Zungri führen die Hinweisschilder "Insediamento rupestre", vorbei an der Kirche Santa Maria della Neve, zu einer Grottenstadt aus byzantinischer Zeit.
Im Sommer tanzen auf Volksfesten zwei Riesen aus bunt bemaltem Pappmaché. Die Prozessionsstatuen der tapferen, blonden Mata und des dunkelhäutigen Sarazenen Grifone (Hauptfiguren einer bekannten…
Aus der Ortsmitte Zungris führen Hinweisschilder zum "Insediamento rupestre", einer Grottenstadt aus byzantinischer Zeit. Am Eingang zur Talschlucht informiert ein bestens bestücktes…
Der Inhaber dieses Ladens beweist sicheren Geschmack: Ausgefallene Keramiken und wunderbare Stoffe vom Lanificio Leo, der ältesten Textilmanufaktur Kalabriens.
Stelzenrestaurant über dem Fischerstrand in Cannitello: frischer Fisch, tolle Weine und der beste Sonnenuntergang.
Romantisches Lokal in Chianalea, frischer lokaler Fang, vorzüglich zubereitet. Der Padrone organisiert sogar Ausfahrten mit einer "passarella", einem der typischen Schwertfischfangboote.
So wie in diesem Ristorante beim Capo Vaticano schmeckt Kalabrien heute: jung, kreativ, doch dabei fest verwurzelt in der lokalen kulinarischen Tradition.