Lagouderá

Am Rand des stillen Bergdorfs im östlichen Tróodos steht die besonders schöne Kirche der Panagía tu Aráku (Eintritt frei, Postkartenkauf wird erwartet). Der überkuppelte Bau aus dem späten 12. Jh. wurde in der Kreuzritterzeit zusätzlich mit dem für den Tróodos typischen Scheunendach geschützt, das hier fast bis auf den Boden reicht. Die Fresken im Innern wurden um 1200 von einem Meister aus Konstantinopel geschaffen. Sie beeindrucken durch die Würde und Ausdrucksstärke ihrer Figuren. Den Schlüssel zur Kirche verwahrt der Dorfpriester, der entweder im ehemaligen Klostertrakt neben der Kirche oder in einem Kaffeehaus zu finden ist.

Anreise