Trøndelag Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der ursprüngliche Dom wurde um 1070 gegründet, doch immer wieder zerstörten Brände große Teile des Nationaldenkmals. Das wachsende nationale Bewusstsein führte 1869 zu einer umfassenden…
In einem wunderschönen Park am Ostrand der Stadt liegt der prächtige Herrenhof Ringve Gård aus dem 18. Jh., der das Musikhistorische Museum beherbergt. Die Instrumentensammlung in einer umgebauten…
Eine kleine Insel im Fjord vor der Stadt mit sehr gut erhaltenen Klosterruinen. Zu Wikingerzeiten wurden hier Häuptlinge geköpft, ab 1658 war das zu Beginn des 11. Jhs. entstandene Kloster eine…
Ausgezeichnetes Museum, das den Grubenbetrieb veranschaulicht. Es liegt am Ortsrand neben den riesigen Erzhalden.
Der 2286 m hohe Gipfel Snøhetta ist mit einer weißen Kappe bedeckt.
Die 1861 erbaute Brücke führt vom Zentrum zum Stadtteil Bakklandet mit seinen schmalen Gassen und hübschen Holzhäusern. Der rot gestrichene Aufbau wird von den Trondheimern liebevoll "Tor des Glü…
Der Zeittunnel mit der Geschichte der norwegischen Rock- und Popmusik ist auch für Nichtnorweger interessant.
Ein fünfstündiger Busausflug mit Geschmacksproben von Ren, Elch, Hirsch und Forelle, Besuch einer Wildschlachterei und einer Hofbäckerei, Lunch in einem historischen Gasthof.
Der 58 m lange Stadthof wurde 1778 fertiggestellt, Räume und Einrichtung sind ganz vom Rokoko geprägt. Besucher bekommen beim Gang durch die Säle den Eindruck, sich in einem Schloss aus Holz zu…
Seit Mitte des 12. Jhs. war der erzbischöfliche Hof politisches und geistiges Zentrum in Norwegen, nach der Reformation Residenz und Militärlager. Zu besichtigen sind archäologische Funde, religiö…
Perfekter Blick über Trondheim und Umgebung aus 120 m Höhe. Im Turmrestaurant Egon, 80 m über dem Erdboden, gibt es Pizza und gute Lunchgerichte.
Das Wissenschaftsmuseum enthält archäologische Ausstellungen mit Funden von der Steinzeit bis zur Wikingerzeit. Lohnende Ausstellungen über das mittelalterliche Trondheim und die Kirchenkunst bis…
Die Herberge Kongsvold Fjeldstue besitzt eine lange Geschichte als Berggasthof und ist gleichzeitig eine Forschungsstation für Botanik und Zoologie.
Das Kupferbergwerk liegt östlich von Røros an der Straße nach Schweden.
Bei Rucksackwanderern beliebt ist der Nationalpark Dovrefjell in Mittelnorwegen.
Der Nationalpark zwischen den Tälern Gudbrandsdalen und Østerdalen ist ein ausgeprägtes Gebirge, fast ein Fünftel der 964 km2 seiner Fläche gelten als hochalpine Zone. Die Spuren der letzten…
Diese Festung nahe der schwedischen Grenze wurde gebaut, als Norwegen 1905 die Union mit Schweden auflöste. Die Anlage mit ihren Waffen ist komplett erhalten und liegt in einem schönen Waldgebiet,…
Vom idyllischen Fischerdorf Bud aus geht es den Küstenabschnitt Hustadvika entlang, bei Seeleuten wegen wechselnder Winde und Strömungen berüchtigt - die Route garantiert engsten Kontakt mit den…