Landschaftliche Highlights Tinajo

Montañas del Fuego

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Yaiza, Spanien
Kontakt
Route planen
Nach: Montañas del Fuego, Yaiza

Informationen zu Montañas del Fuego
Die Montañas del Fuego, die Feuerberge, lösen wohl bei jedem eine gewisse Beklemmung aus, umso mehr, als sich hier tatsächlich eine der größten Katastrophen der jüngeren Erdgeschichte ereignete. Von 1730 bis 1736 dauerten die Vulkanausbrüche auf Lanzarote, begruben fast ein Viertel der Insel unter sich und hinterließen das größte Lavafeld der Welt. Der Pfarrer Andrés Lorenzo Curbelo aus Yaiza begann in der Nacht des 1. September 1730, als die Erde aufbrach und anfing, Feuer zu speien, sein Tagebuch zu schreiben. Gut ein Jahr lang musste er fast täglich neue Hiobsbotschaften eintragen, bis er, wie viele Lanzaroteños, nach Gran Canaria flüchtete. Viele Orte wurden von Ascheregen verschüttet, von Lavaströmen überrollt, die sich danach ins Meer wälzten, das Millionen toter Fische an die Küste spülte. Immer neue Berge türmten sich hoch, Krater entstanden und explodierten noch am selben Tag, Schlünde taten sich auf und verschlangen den Boden. Die Hitze verbrannte die Felder, das Vieh verendete in giftigen Dämpfen. Noch einmal, 1824, revoltierte die Erde. Drei weitere Vulkane entstanden. Die Verwüstungen waren jedoch mit denen des 18. Jhs. nicht vergleichbar.

Nach oben