Ebraikó Mouseío

Vom 16. Jh. bis zum Stadtbrand 1917 war Thessaloníki die bedeutendste jüdische Stadt Europas. Als die Deutschen 1941 einmarschierten, zählte sie immer noch über 50.000 Juden. 46.000 von ihnen starben in deutschen Vernichtungslagern. Das Museum entwirft mit Dokumenten und Objekten ein anschauliches Bild vom jüdischen Leben in der Stadt.