© Maneerat Shotiyanpitak, shutterstock

Seite teilen

Typisch Thailand: Currys und Reisgerichte

Viele Gerichte werden scharf zubereitet, was den einen oder anderen Urlauber schon an seine Grenzen gebracht hat. Dort, wo regelmäßig Touristen essen, wird bei der Bestellung daher meist gefragt, ob das Essen scharf sein darf. Andernorts sollte selbst ein kleiner Hinweis gegeben werden: »Nicht scharf« heißt »Mai Pet«, »leicht scharf« bedeutet »Pet nit noi«, »scharf« bestellt man mit »Pet« und wer es »sehr scharf« haben will, sagt »Pet Mak Mak«.

In Thailand wird eher selten zu Hause gegessen und, statt den bei uns üblichen drei großen Mahlzeiten, werden dort über den Tag verteilt mehrere kleine Gerichte eingenommen. Am Abend folgt dann ein umfangreiches Essen. Neben großen und kleinen Restaurants spielen die Straßenstände und Garküchen eine wichtige Rolle. Besonders populär für das große Angebot an Streetfood ist die Hauptstadt Bangkok. Gutes Essen gibt es an Straßenständen aber landesweit. Ob an Busbahnhöfen oder an Marktplätzen – irgendwo wird eigentlich immer gerade gekocht.

Reisgerichte

Grundlage für viele Mahlzeiten ist Reis. Entweder gibt es diesen als Beilage zu einem Essen oder als eigenes Gericht. Gebratener Reis ist meist gut und günstig und wird häufig mit Gemüse, Fleisch, Fisch oder Tofu serviert. Eine Besonderheit ist Sticky Rice (Klebereis), der regional zum Beispiel mit Larb-Gerichten serviert wird. Zudem kommt er bei Nachtischen zum Einsatz. Stick Rice mit Mango ist unbedingt zu empfehlen.

 

Nudelgerichte

Neben Reisgerichten finden sich auch Nudeln auf nahezu allen Speisekarten. Das bekannteste Gericht ist Pad Thai. Dabei werden gebratene Reisband-Nudeln unter anderem mit verquirlten Eiern und wahlweise mit Tofu, Huhn oder auch Seafood zubereitet. Anschließend wird das Gericht mit Chili, Rohrzucker und Fischsauce garniert. Pad Thai ist ein beliebtes Essen an Straßenständen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Nudel-Gerichte, häufig mit Reis- oder Glasnudeln.

Suppen

Eines der Nationalgerichte ist die sauer-scharfe Tom Yam. Ebenfalls zu empfehlen sind Tom Kha und Kao Tom. Eine Besonderheit ist »Hot Pot«. Dabei werden direkt am Tisch in einer kochenden Brühe Zutaten wie Fleisch oder Fisch gegart. Meist handelt es sich dabei um All-you-can-eat-Buffets.

 

Currys

Besonders beliebt sind die mit Kokosmilch zubereiteten Currys, die es in verschiedenen Farben und Schärfegraden gibt und die häufig mit Reis serviert werden. Das gelbe Curry ist recht mild. Schon etwas schärfer ist das rote Curry. Das grüne Curry, das jeder Thailand-Besucher zumindest einmal probiert haben sollte, ist am schärfesten. Zudem gibt es noch das gelb-braune Massaman Curry, das etwas milder ist.

Salate

Salate sind in Thailand oft nicht vegetarisch, sondern enthalten als Zugaben Fleisch oder Fisch. Zudem wird oft Fischsauce verwendet. Sehr zu empfehlen sind Glasnudelsalat und der scharfe Papaya-Salat (Som Tam).

 

Alternativen

Wer sich mit der thailändischen Küche nicht so anfreunden kann oder nach einiger Zeit eine Abwechslung braucht, findet in Bangkok und an den meisten Touristenorten ein großes Angebot an Fast Food und internationaler Küche.

 

Getränke

Wie auch in anderen asiatischen Ländern wird in Thailand häufig Tee serviert. Besonders beliebt sind Jasmintee und der Thai Mulberry, ein Grüntee, der mit Maulbeerblüten vermischt wird. Kaffee spielt keine so wichtige Rolle, zumindest nicht in der Form, wie wir es kennen. Meist wird dieser stark zubereitet und dann mit viel sirupartiger Kondensmilch sowie Zucker vermischt und mit Eis serviert. Ansonsten gibt es häufig Instant-Kaffee. Wasser sollte in Thailand in keinem Fall aus der Leitung getrunken werden. Trinkwasser gibt es für wenig Geld in allen Supermärkten.

Es enthält keine Kohlensäure und wird in Plastikflaschen verschiedener Größen verkauft. Wer auf die gewohnte Kohlensäure nicht verzichten mag, sollte nach kleinen Glasflaschen mit der Aufschrift „Soda Water“ Ausschau halten. Groß ist das Angebot an Softdrinks. Neben den bekannten Produkten amerikanischer Cola-Konzerne findet sich im Kühlregal viel Unbekanntes. Das Meiste davon ist jedoch sehr süß. Ein Highlight sind die Frucht-Shakes, die vielerorts frisch gemacht erhältlich sind.

Die interessantesten Regionen Thailands entdecken

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Thailand
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben