© javarman, shutterstock

Seite teilen

Transport in Thailand: Unterwegs mit Bus, Bahn und Mietwagen

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus

Angesichts flexiblerer Abfahrtszeiten bevorzugen viele Urlauber in Thailand die Busse. Es stehen mindestens sechs verschiedene Kategorien zur Verfügung, von denen die etwas größeren Songthaew-Lokalbusse die preiswerteste, aber auch langsamste ist. Praktisch sind die Gefährte, wenn du im näheren Umland kleinere Dörfer besuchen möchtest. Ansonsten sind die schnelleren Expressbusse Rot Duan für Reisen innerhalb der jeweiligen Landkreise vorteilhaft. Meist sitzt du hier mit Einheimischen und deren Unmengen an Gepäck – Reissäcken oder auch lebenden Hühnern beanspruchen hier Platz für sich. Backpacker, die den Alltag in Thailand hautnah erleben möchten, sind hier richtig. Wer Komfort bevorzugt, kann zweite Klasse (Chan Song), erste Klasse (Chan Neung), VIP oder Super-VIP verreisen. Gestaffelt sind diese Busse vom Ventilator bis hin zur kompletten A/C klimatisiert. Empfehlenswert sind die VIP-Klassen allem voran für Langstreckenfahrten. Die Fahrkarten kannst du bei den jeweiligen privaten Anbietern am Busbahnhof oder teilweise beim Bordpersonal kaufen.

Bahn

Das staatliche Bahnnetz misst etwa 4.000 km und führt dich u. a. weit in den Norden und Nordosten sowie in den Süden. Bangkok fungiert dabei als wichtiges Drehkreuz. Von der Hauptstadt kannst du beispielsweise die Linie nach Norden nehmen, welche in Sawan Khalok, Lampang und Chiang Mai halt macht. Die Nordoststrecke führt dich nach Nong Khai an die Grenzbrücke zwischen Thailand und Laos. Es werden unterschiedliche Routen angeboten – einige der Züge fahren über Nakhon Ratchasima. Alternativ kannst du über Surin bis nach Ubon Ratchathani im südlichen Teil Ostthailands fahren. Eine Reihe an kürzeren Strecken von Bangkok gen Osten führt nach Aranyaprathet an der Grenze zu Kambodscha sowie in das Baderesort Pattaya. Die beliebte Südlinie kommt auf ihrem Weg am Fährhafen nach Koh Tao, an Surat Thani und Songkhla vorbei. Von den jeweiligen Bahnhöfen kannst du mit dem Bus nach Phuket, Krabi oder Koh Phi Phi weiterfahren. Endstation ist Sungai Kolok, das Grenzstädtchen in Richtung Malaysia.

Gebucht werden können verschiedene Zugarten, von denen manche schneller, manche langsamer vorankommen. Viele Expressvarianten verfügen zudem über luxuriöse, klimatisierte Abteile erster Klasse, die mit umgerechnet fast 50€ für die Nachtfahrt von Bangkok nach Chiang Mai jedoch sehr preisintensiv sein können. Die meisten Urlauber entscheiden sich daher für die mittelschnellen Rapid-Züge, die lediglich die Hälfte kosten und ungefähr so schnell unterwegs sind wie Thailands Überlandbusse. Im Gegensatz zu den ca. 12 h, die du im Expresszug für die Strecke Bangkok-Chiang Mai einplanen solltest, benötigen diese Triebwagen knapp 15 h. Da meist über Nacht gefahren wird, ist es sinnvoll, sich ein Schlafabteil bzw. ein Bett im Zug zu gönnen. Extrem preiswert sind die Sitze in der dritten Klasse, die allesamt mit Ventilatoren ausgestattet sind. In den „Ordinary“-Zügen ist diese Reiseklasse der Standard. Auf der Nordlinie fährt die langsamste Bahn von Bangkok aus lediglich nach Phitsanulok. Du brauchst ca. 9 h für die 400 km. Tickets können an den Schaltern im Bahnhof gekauft werden.

Mietwagen

In allen größeren Städten Thailands kannst du Mietwagen z. B. an Airports, Bahnhöfen und Busstationen bekommen. Über Land gibt es drei Wegekategorien, die Landstraßen Thanon, die Schnellstraßen und die Autobahnen. Die beiden Letztgenannten sind lediglich rund um Großstädte wie Bangkok üblich. Aktuell sind es vor allem die mautpflichtigen Expressways rund um die Hauptstadt, die M7 und M9, die westlichen Standards entsprechen. Neben diesen Stadtautobahnen gibt es Schnellstraßen wie die Route 1 von Bangkok nach Chiang Rai und die Route 108 von Chiang Mai nach Mae Hong Son. Generell gilt, dass außerorts auf den Highways maximal 120 km/h gefahren werden dürfen. In Ortschaften sind 60 km/h das Tempolimit.

Benzinpreise

Die Preise für Benzin und Diesel sind in Thailand vergleichsweise günstig. Landesweit findest du entlang der Schnellstraßen und in Ortschaften etliche größere und kleinere Tankstellen.

Routenplaner: Mit dem Auto durch Thailand

Die besten Sehenswürdigkeiten in Thailand entdecken

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Thailand
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben