© carlos castilla, shutterstock

Seite teilen

Thailand: Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Städtetrips

Für Städtetrips mit Shopping, Tempel-Besichtigungen und Museumsbesuchen ist die »kühle« Trockenzeit die beste Reisezeit. Dann ist es nicht ganz so heiß und die Luftfeuchtigkeit, die einem ganz schön zu schaffen machen kann, ist nicht so hoch. Für die beliebtesten Städte Bangkok und Chiang Mai ist die Zeit von November bis Februar zu empfehlen.

Thailands spannendste Städte

Die beste Reisezeit für Badeurlaub

In Thailand ist es das ganze Jahr über warm und das gilt auch für die Wassertemperaturen. Ein Badeurlaub ist also jederzeit möglich. Jedoch ist das Wasser während der Regenzeit recht aufgewühlt, wodurch die Sicht beim Tauchen und Schnorcheln schlechter ist. Mancherorts bilden sich gefährliche Strömungen und es kann zu temporären Badeverboten kommen. Außerdem sind die Strände in der Regenzeit oft nicht so sauber. Der Vorteil eines Badeurlaubs in der Regenzeit besteht darin, dass die beliebtesten Traumstrände längst nicht so überlaufen sind wie in der Hauptsaison. Und die Unterkünfte sind deutlich preiswerter.

An der Andamanenküste rund um Phuket beginnt die Regenzeit im Mai/Juni und geht bis Oktober oder November. Im Golf von Thailand rund um Ko Samui ist etwa von Juni bis Dezember Regenzeit, wobei bis August eigentlich noch eine recht gute Reisezeit ist.

Die schönsten Strände in Thailand

Die beste Reisezeit für Landschaft und Natur

Wer in Thailand Landschaft und Natur erkunden möchte, sollte sich auch ein wenig nach dem Wetter richten. Am schönsten ist es zum Ende der Regenzeit ab November. Dann sind die Landschaften schön grün und die Wasserfälle haben ordentlich Wasser. Während der Regenzeit sind Wanderungen nicht unbedingt zu empfehlen, da viele Wege durch die starken Regenfälle matschig und somit schwer passierbar sind.

Die »kühle« Trockenzeit von November bis Februar ist gut für Wander- und Trekkingtouren geeignet. Im hohen Norden ist jedoch zu beachten, dass es nach Einbruch der Dunkelheit recht frisch werden kann.

In den Monaten März bis Mai ist es oft sehr heiß und vielerorts nicht mehr so schön grün. Wem die Hitze nichts ausmacht, der kann allerdings trotzdem wandern. Ab Juni setzt dann die Regenzeit ein und es sollte von Fall zu Fall und von den örtlichen Bedingungen abhängig gemacht werden, ob Wanderungen durchgeführt werden.

Die interessantesten Regionen Thailands entdecken

Die beste Reisezeit für Urlaub mit Kindern

Für Reisen mit Kindern sind in erster Linie die Monate November bis Dezember zu empfehlen. Dann ist es nicht ganz so heiß und die Luftfeuchtigkeit ist nicht so hoch. Zudem ist das Meer meist sehr ruhig und besser zum Schwimmen und Plantschen geeignet. Ab März/April wird es sehr heiß, was nicht alle Kinder gut vertragen.

In der Regenzeit ist die Luftfeuchtigkeit recht hoch und mancherorts muss mit aufgewühltem Wasser gerechnet werden. An einzelnen Stellen kommt es zu Badeverboten. Trotzdem gibt es in der Regenzeit auch viele Orte, die sich gut mit Kindern besuchen lassen. Jedoch ist Vorsicht geboten, da in der Regenzeit eine erhöhte Ansteckungsgefahr für Dengue-Fieber besteht.

Thailand mit Kindern bereisen

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Thailand
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben