Teguise Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Jardín de Cactus am Ortsende widmet sich ganz der stacheligen Welt der Kakteen. Etwa 1420 verschiedene Arten hat César Manrique hier im weiten Kessel eines ehemaligen Steinbruchs am Fuß einer…
Wer mehr über Lanzarotes größten Künstler erfahren möchte, kommt an der Fundación César Manrique in Tahiche nicht vorbei. Gleich neben dem Kreisverkehr, den ein großes Manrique-Mobile aus…
Den Besuch des Dorfes Tiagua lohnt v.a. ein Museum: das in einem alten, gut erhaltenen Landgut untergebrachte Museo Agrícola El Patio. Der Komplex, der schon kurz nach seiner Eröffnung 1994 den…
Der zentrale Platz Teguises mit Palmen und Lorbeerbäumen, zwischen dem ehemaligen Kornspeicher La Cilla und der Kirche, von deren Vorplatz aus zwei steinerne Löwen zum Palacio de Spínola hinü…
Schneeweiß thront die Wallfahrtskapelle "des Schnees" hoch oben auf dem Risco de Famara. Die Kapelle ist der Virgen de las Nieves gewidmet. Die Jungfrau wird seit alters um den auf Lanzarote so…
In einem ehemaligen Steinbruch verbirgt sich ein exzentrisches, festungsartiges Anwesen. Erbaut wurde der Komplex, der heute den Namen Lagomar trägt, in den 1970er-Jahren, als Lanzarote noch in kaum…
In 33 gut beleuchteten Becken wurden die Lebensräume der Meeresbewohner nachgebaut. Der große Fischreichtum aller Größen und Farben schließt exotische Seegurken, Seespinnen, Clownfische, Muränen…
Die wegen ihrer Naturwunder bekannte Nachbarinsel von Fuerteventura kann man von Corralejo aus sehen. Mehrmals täglich verkehren von der großen Mole aus Fährschiffe.
Die ehemalige Klosterkirche, die - typisch für die Kanaren - unterschiedlich lange Kirchenschiffe aufweist, birgt eine interessante Ausstellung mit sakraler Holzschnitzerei. Ebenfalls sehenswert ist…
Der äußerlich unscheinbare Palast (1455) hat einen schönen, überdachten Innenhof. Im Vorraum befindet sich eine Ausstellung der örtlichen Handwerksschule.
In der Kirche des ehemaligen Dominikanerklosters (gegründet 1726) finden heute wechselnde Ausstellungen moderner kanarischer Kunst statt - ein interessanter Kontrast zu dem alten Kirchenschiff.
Das wertvollste Schmuckstück des alten Teguise ist der Palast der Spínolas, erbaut zwischen 1730 und 1780 von dem Adligen und Politiker José Feo Peraza. Die gesamte Einrichtung blieb hervorragend…
Schon aus der Ferne ist die kleine, aber wuchtige Festungsanlage auf dem Vulkan Guanapay außerhalb von Teguise zu erkennen. Die Festung wurde im 16. Jh. zum Schutz vor Piratenüberfällen erbaut, bis…
Immer wieder wurde Teguise von der See her angegriffen. Eine Tafel in der Blutgasse, der Callejón de Sangre hinter der Pfarrkirche Nuestra Señora de Guadalupe, erinnert an ein Massaker, das…
Mit dem jüngsten Aufkommen der Piraterie auf allen Weltmeeren will man sich diesem Thema widmen und in dem Piratenmuseum zeigen, wie exponiert die Insel im Lauf der letzten 500 Jahre war.
Diese einst größte Zisterne Lanzarotes speicherte in früheren Zeiten Regenwasser. Später versandete sie, wurde mit Inbetriebnahme der Meerwasserentsalzungsanlagen überflüssig und schließlich…
Dieses einstige Zehnthaus, erbaut im 17. Jh., nahm früher das Steuergetreide auf, das Lanzarote dem Bischof auf Gran Canaria abzuliefern hatte. Heute befindet sich darin ein großer…
Die ursprünglich im 15. Jh. erbaute und 1680 nach der Zerstörung durch Piraten neu errichtete Pfarrkirche an der Plaza de la Constitución ist der sowohl in Spanien als auch in Südamerika verehrten…