Tallinn Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
An der Straße nach Pirita erinnern ein Betonklotz, ein Obelisk sowie Figuren aus Beton und Eisen an die sowjetischen Soldaten, die 1918 und 1941 starben. Der an der Küste gelegene Komplex wurde in…
10km westlich vom Stadtzentrum Tallinns entstand in den 60er-Jahren auf dem Steilufer der Kopli-Bucht das Estnische Freilichtmuseum Rocca al Mare. Rund 90 Bauernhäuser, Fischerhütten, Windmühlen,…
Dieses 1902 am Ostseeufer errichtete Denkmal erinnert an den Untergang des gleichnamigen Kriegsschiffs 1893. Auf dem Weg von Tallinn nach Helsinki sank es im Sturm und riss alle 177…
Die ursprüngliche, 1885 errichtete Tallinner Synagoge wurde bei jenem verheerenden Bombenangriff der sowjetischen Luftwaffe zerstört, dem am 9. März 1944 über die Hälfte der Häuser der Stadt zum…
Das 1246 in gotischem Stil errichtete Kloster ist einer der ältesten Bauten der Stadt und gehört zu den schönsten Beispielen mittelalterlicher Architektur in Nordeuropa. Außer dem Hof mit…
Die jungen, ledigen Kaufmänner der Stadt, die noch nicht in die Große Gilde aufgenommen worden waren, organisierten sich ab 1399 in der Bruderschaft der Schwarzhäupter, die nur in den baltischen…
Der Barockturm der Heiliggeistkirche gehört zu den meistfotografierten Türmen der Stadt. Historisch ist die Kirche von Bedeutung, weil hier nach der Reformation zum ersten Mal die Messe in…
Dieses Gebäudeensemble kurz vor der Stadtmauer ist der Glanz- und Schlusspunkt der Straße Pikk. Die drei eng aneinandergeschmiegten, sehr ähnlichen Gebäude (deshalb der Name Drei Schwestern) aus…
Mit seinen zierlichen Kuppeln auf dem imposanten weiß-orange-farbenen Bau ist dieses Gotteshaus der russisch-orthodoxen Gemeinde Tallinns eines der meistfotografierten Gebäude der Stadt. Gebaut…
Seit 700 Jahren residieren an dieser Stelle die Herrschenden - zuerst die Esten in einer hölzernen Festung, die im Jahr 1219 von einfallenden Dänen eingenommen wurde. Das am Rand des Dombergs an…
Die Vorläuferbauten dieses Gebäudes, das ein Museum beherbergt, fungierten von 1237 bis in die 1960er-Jahre als wichtigstes Armenhaus der Stadt. Im Mittelalter gehörten ein Krankenhaus für…
Die Johanniskirche wurde 1862 errichtet und liegt am Freiheitsplatz.
Gründervater des an eine Parklandschaft erinnernden Viertels Nõmme war der 1841 geborene baltisch-deutsche Adelige Nikolai von Glehn, der einen Teil seines Landes buchstäblich verschenkte, um…
Relativ nahe am Zentrum liegt dieser viel besuchte Strand mit Café und Sonnenstühlen.
Diese gewaltige Statue des estnischen Volkshelden Kalev wurde von Baron von Glehn, dem Gründer des Stadtteils Nõmme, aus Granit anfertigt.
Über etwas mehr als einen Kilometer erstreckt sich diese neue Uferpromenade. Sie entstand anlässlich des Titels "Kulturhauptstadt 2011" und führt kaum mehr als einen Steinwurf von der Stadtmauer…
Um Tallinns größten, gleich unterhalb des Dombergs gelegenen Platz gruppieren sich Hotels, Geschäfte und die Kunsthalle. Hier befindet sich auch die Johanniskirche. Der einstige Parkplatz gehört…
Nahe der Tallinner Bucht liegt dieser Platz, wo 1988 die "Singende Revolution" ihren Anfang nahm. Damals versammelte sich fast ein Drittel aller Esten, um die traditionellen Freiheitslieder zu singen…