Paks Margareeta

In diesem Geschützturm aus dem 16. Jh. mit dem anschaulichen Namen - auf Deutsch Dicke Margarete - ist heute das Estnische Schifffahrtsmuseum zu Hause. 25 m misst die Taille dieses 20 m hohen Kanonenturms, der im 16. Jh. dem Suur Rannavärav (Großes Strandtor) zugefügt wurde, um die Stadt vor Angriffen vom Meer zu schützen. Tatsächlich ist dies der voluminöseste Stadtturm Tallinns. Im Lauf der Jahrhunderte wurde er nicht nur zur Verteidigung, sondern auch als Waffenarsenal und als Gefängnis genutzt. Heute sind auf vier Ebenen unterschiedliche Aspekte der Geschichte Estlands als Seefahrernation dargestellt: vom Schiffsbau über Häfen und Leuchttürme bis hin zu historischen Ankern. Vom Dach hat man einen schönen Blick auf die Altstadt und den Hafen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+372 673 3092
http://meremuuseum.ee
Pikk 70, Tallinn Estland

Anreise