Isola di Ortigia

Die Brücke vom Festland führt auf die Piazza Pancali, auf der gigantische Mauerblöcke und Säulen des Apollotempels (6. Jh. v. Chr.) stehen. Vormittags ist der Platz mit seinen Nebenstraßen zum Porto Piccolo, dem Fischerhafen, ein wogendes Marktgetümmel. Der Corso Matteotti führt zur Piazza Archimede, ins Herz der Altstadt. Um den Platz und längs der abzweigenden Via Maestranza befinden sich die meisten Paläste des Adels und des hohen Klerus, während in den Gassen, besonders zum Meer hin, viele Häuser verlassen sind. Die prachtvolle Piazza Duomo wird von der wuchtigen, durch Säulen gegliederten Barockfassade des Doms beherrscht. Hinter ihr verbirgt sich der vollständig erhaltene Athena-Tempel(Eintritt 2 Euro) aus dem 5. Jh. v. Chr. In der Abteikirche Santa Lucia alla Badia (Di-So 11-14 Uhr) ist Caravaggios Meisterwerk "Das Begräbnis der hl. Lucia" von 1608 ausgestellt. Unterhalb der Uferpromenade entspringt in einem mit Papyrus bepflanzten Becken die Arethusa-Quelle, die in einen Fischteich sprudelt. Das mittelalterliche Castello Maniace (wird zurzeit restauriert) ist Teil der einstigen Stadtmauer und bietet eine großartige Aussicht über die Küste.

Anreise