© Kodda, shutterstock

Seite teilen

Sylt vor Ort: Unterwegs mit Bus, Rad und Taxi

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus

Der öffentliche Verkehr auf Sylt (SVG) besteht aus fünf regulären Buslinien, nummeriert von 1 bis 5 und dem Stadtverkehr von Westerland. Im Sommer kommt noch die Linie 5a hinzu, die Gäste zur Jugendherberge List bringt. Die Linie 1 fährt über Wenningstedt und Kampen nach List und versorgt somit den Norden der Insel. Die Linie 2 fährt in die andere Richtung nach Hörnum an der Südspitze von Sylt und hält unterwegs in Rantum. Die Linie 3 sowie die Linie 3a (die den Gegenverkehr zur Linie 3 darstellt) drehen eine Runde durch das Zentrum der Insel und passieren dabei Keitum und Braderup. Linie 4 fährt nach Morsum im Inselosten. Auch Urlauber, die nach Archsum möchten, nutzen diese Verbindung. Die Linie 5 trägt den Beinamen Strandverkehr. Sie verkehrt im Raum um List im Norden von Sylt und klappert unter anderem die Strände dieser Region ab. Bis auf die Linie 5 fahren also alle Busse vom Hauptbahnhof in Westerland ab. Hinzu kommen noch drei Stadtbusse, die ihre Runden durch Westerland drehen, das sind die Linien A und B sowie Bus C, der den Beinamen Kleiner Tinnumer trägt.

Das Busnetz auf Sylt ist in sieben Zonen unterteilt. Je nach dem, durch wie viele Zonen der Bus fährt, richtet sich auch der Fahrpreis. Zusätzlich zu den Einzeltickets, die du direkt beim Fahrer kaufen kannst, gibt es auch Tickets für alle Zonen, die jeweils zeitlich begrenzt sind. Verfügbar sind diese von einem Tag bis zu sieben Tage. Andere Zeitkarten, etwa die Wochentickets, sind jeweils nach Zonen gültig. Für Familien mit Kindern stehen auch noch die günstigen Mini & Maxi-Familienkarten zur Auswahl.

Taxi

Taxis stehen auf Sylt ausreichend zur Verfügung, sowohl an Taxiständen als auch per Taxifunk. Als preislicher Richtwert kostet eine Fahrt tagsüber vom äußersten Norden an die Südspitze zwischen 60€ und 70€.

Zum MARCO POLO Routenplaner

Rad

Sylt ist ein ideales Ziel für Radfahrer. Flache Wege und Radwege in einer Gesamtlänge von mehr als 200km machen das Radeln hier auch für untrainierte Sportler zum Vergnügen. Zudem stellt die Urlaubsinformation Sylt zahlreiche lohnenswerte Touren vor, etwa durch die Dünen oder an der Küste entlang. Wenn du dein eigenes Rad nicht mitnehmen möchtest, findest du auf der Insel zahlreiche Radverleihagenturen. Dort kannst du sowohl Stadträder als auch Bikes mit Elektromotorunterstützung mieten. Auch einige Hotels und Pensionen stellen ihren Gästen gegen einen Aufpreis Räder zur Verfügung. Und wenn es dann doch mal der Bus der SVG sein sollte, kann dieser bis zu fünf Fahrräder am Heck transportieren.

Blogger-Tipp von:
Claudia Welkisch
In fast jedem Ort gibt es Fahrradverleihe, die meisten bieten einen Hol- und Bringdienst an. Neben Fahrrädern für die ganze Familie und E-Bikes gibt es Zubehör wie Kinderanhänger, Helme, Körbe etc. zu mieten

Inselrundfahrt

Die Sylter Verkehrsgesellschaft stellt nicht nur den regulären Busverkehr, sondern bietet auch Inselrundfahrten an. Zur Auswahl stehen eine kleine Rundfahrt durch Sylt, die sich eher auf den Zentralraum der Insel konzentriert, sowie eine große Rundfahrt, die den Großteil des Eilands abdeckt. Tickets werden auch in diesem Fall vom Chauffeur verkauft. Zudem finden auch immer wieder spezielle Themenausflüge statt, bei denen du etwa das kulinarische Sylt erleben kannst. Zu diesen besonderen Anlässen findet die Rundfahrt in einem 60-jährigen Oldtimer-Bus statt, der mit seiner babyblauen Lackierung als Star der Flotte gilt.

Blogger-Tipp von:
Claudia Welkisch
Eine etwas andere Inselrundfahrt könnt Ihr mit "Velotaxi Sylt" (www.sylt.velotaxi.de) unternehmen: In modernen Rikschas genießt Ihr dabei nicht nur die gute Sylter Luft und die vielen Sehenswürdigkeiten, sondern bekommt von den Fahrern auch Tipps zu den beliebtesten Shops und den angesagtesten Restaurants – und das völlig CO2-frei!

 

Rundflüge

Sylt Air bietet Rundflüge über die Insel an – ein ganz besonderes Erlebnis für bis zu drei Personen, die in den motorisierten Maschinen Platz finden. Angeboten werden verschiedene Flüge und Strecken: Von List bis Rantum oder von Kampen bis Hörnum (Dauer jeweils 15 Minuten), Sylt komplett (30 Minuten) oder ein 45-Minuten-Flug über die gesamte Insel inklusive Amrum, Föhr und den Halligen.

Sylt-Shuttle

Sylt ist über den 11 Kilometer langen Hindenburgdamm mit dem Festland verbunden. Auf dem Damm verkehren sowohl Personenzüge aus dem Nah- und Fernverkehr als auch die Autozüge der Deutschen Bahn ("Sylt Shuttle") und der Railroad Development Corporation ("Blauer Autozug Sylt"). Letzterer pendelt seit Herbst 2016 täglich bis zu 14 Mal zwischen Sylt und der Verladestation in Niebüll. Infos zu Abfahrten und Preisen gibt es unter www.autozug-sylt.de. Der rote Sylt Shuttle der Deutschen Bahn fährt alle 30 bis 90 Minuten, je nach Saison und Uhrzeit, vom Festland nach Westerland und zurück. Fahrplan und Infos zu den Tickets unter: www.syltshuttle.de. Die Überfahrt mit beiden Autozügen dauert etwa 35 Minuten und ist ein Erlebnis für sich: Weite Wiesen, das Wattenmeer und Sylt am Horizont – eine schönere Bahnstrecke gibt es wohl nicht in Deutschland. Diese hat allerdings auch ihren Preis: Bis zu 96,00 Euro kosten Hin- und Rückfahrt, etwas günstiger wird es, wenn man dienstags, mittwochs oder donnerstags an- und abreist.

Rundreise Sylt: Die Schönheiten der Insel in zwei Tagen entdecken

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Sylt
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben