© Pawel Kazmierczak, shutterstock

Seite teilen

Rundreise Sylt in zwei Tagen: Das perfekte Sport- und Wohlfühl-Wochenende

Sylt eignet sich perfekt für ein sportliches Wohlfühlwochenende. Um in kurzer Zeit möglichst viel zu sehen und zu erleben, sollte man ein Auto zur Verfügung haben. Gäste, die mit der Bahn oder per Flugzeug anreisen, können sich in Westerland – oder direkt am Flughafen – einen Leihwagen nehmen.

Tag 1/Samstag: Sansibar, Sport und Sauna

Der erste Tag startet am südlichen Ende der Insel, in Hörnum (1). Dort können bei der Wassersportschule "Südkap Surfing" verschiedene Schnupperkurse besucht werden. Ob Stand-Up-Paddling, Kiten oder Surfen – ein paar Stunden auf dem Wasser sind ein Muss bei jedem Sylt-Besuch.

Mit dem Auto geht es anschließend nach Rantum (2) zur legendären "Sansibar" (Hörnumer Straße 80), wo man – je nach Uhrzeit – bei einem leckeren Mittaggegessen oder einem hausgemachten Stück Kuchen die Aussicht auf die Dünen genießen kann.

Rund zweieinhalb Kilometer am Strand entlang wartet das nächste Sylt-Highlight: Die Strandsauna "Samoa" (3) (Hörnumer Straße 70, Rantum), die man entweder ganz bequem mit dem Auto oder einem rund 30-minütigen Strandspaziergang erreicht. Von Anfang April bis Ende Dezember kann hier mit Meerblick geschwitzt werden, zur Abkühlung geht es in die Nordsee.

Übernachten

Als Übernachtungsort empfiehlt sich Westerland (4), wo es zahlreiche Hotels in allen Preisklassen und eine große Auswahl an Restaurants gibt, in denen man den ersten Tag des perfekten Sylt-Wochenendes gemütlich ausklingen lassen kann.

Blogger-Tipp von:
Claudia Welkisch
Mein Übernachtungstipp ist das Hotel Niedersachsen (Margarethenstraße 5, 25980 Sylt/Ortsteil Westerland): Das "Öko-Hotel" wendet sich an umweltbewusste Reisende, die auch im Urlaub gerne nachhaltig leben. Es befindet sich mitten im Zentrum Westerlands, ist in ökologischer Bauweise errichtet und setzt auf 100% Ökostrom. Highlights: 30 moderne, elektrosmogreduzierte Wohlfühlzimmer, reichhaltiges Frühstücksbuffet mit regionalen Bio-Produkten, Sauna und Massageangebote, großer Garten und Dachterrasse mit Meerblick sowie Leseraum mit über 800 Büchern. 

 

Tag 2/Sonntag: Abschalten und Abschlagen

Nach dem Frühstück geht es erst eine Runde schwimmen mit Meerblick im Westerländer Freizeitbad "Sylter Welle" (5) und anschließend zum Verwöhnen ins benachbarte "SyltnessCenter". Neben unzähligen, teils ausgefallenen Massagen und Anwendungen können dort auch Sport- und Fitnesskurse, sowie Kosmetikbehandlungen gebucht werden. Zum Mittagessen empfiehlt sich eines der Strandbistros an der Promenade wie zum Beispiel die "Badezeit" oder das "Sunset Beach" neben der Surfschule.

Wer möchte macht zum Verdauen eine kleine geführte Wattwanderung, die der Fremdenverkehrsverein mehrmals wöchentlich anbietet. Nachmittags geht es weiter nach Wenningstedt auf den Golfplatz (6)(Norderweg 5). Auf dem Links-Course sind Gäste herzlich willkommen.

Bei einem anschließenden Bummel durchs nahegelegene Kampen (7) hat man die Qual der Wahl zwischen vielen hervorragenden Restaurants fürs Abendessen.

Spektakulärer Ausklang des Verwöhn-Wochenendes auf Sylt: Der Sonnenuntergang am Roten Kliff (8).

Blogger-Tipp von:
Claudia Welkisch
Die Kurverwaltung List bietet regelmäßig "Sightseeing-Runs" an. Bei den 90-minütigen Touren kann Deutschlands nördlichster Ort und seine bewegte Geschichte laufend entdeckt werden.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Sylt
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben