© Andreas Rose, shutterstock

Seite teilen

Nach Sylt reisen mit dem Auto: Fähre oder Autozug

Egal welchen Weg nach Sylt du wählst, er führt auf alle Fälle über Hamburg. Beginnst du deine Reise etwa aus Zürich in der Schweiz, so fährst du zunächst über die E41 Richtung Deutschland und wechselst dort auf die A81. Bei Würzburg setzt du auf die A7 über, bevor du beim Autobahnkreuz Horster Dreieck die A1 nimmst, die dich nach Hamburg führt. Die Reisezeit aus Zürich beträgt etwa 9 Stunden.

Zum MARCO POLO Routenplaner

Aus Westösterreich fährst du zunächst auf der A8 nach München und ab dort über die A7 nach Hamburg. Aus Ostösterreich ist der kürzeste Weg jener über Tschechien, der dich zunächst nach Prag und in Deutschland nach Dresden führt. Ab Dresden bringen dich erst die A4 und danach die A14, die A7, die A2 und die A1 nach Hamburg. Beachte, dass die Autobahnen in Tschechien mautpflichtig sind. Aus Wien benötigst du 10 Stunden nach Hamburg.

Aus Nordrhein-Westfalen benötigst du nur die A1 und ab Frankfurt am Main die A7 nach Hamburg, ebenso aus München. Aus Berlin kommst du über die A24 am schnellsten an dein Etappenziel. Die Reisezeit für diesen Streckenabschnitt beträgt rund 3 Stunden aus Berlin, 4,5 Stunden aus Köln und 7,5 Stunden aus München.

Ab Hamburg gilt Folgendes: Ziehst du die Bahnfahrt mit dem Autozug vor, fährst du zunächst auf die A7 in Richtung Flensburg auf und wechselst beim Autobahndreieck Hamburg-Nordwest auf die A23. Nach knapp 100km am Ende der Autobahn nimmst du die B5, auf der du nach etwas mehr als 1 Stunden die Abfahrtsstelle des Sylt-Shuttle in Niebüll erreichst. Nach der Ankunft wird dein Auto verladen, während du im Zug Platz nimmst. Der Sylt-Shuttle verkehrt von 5 Uhr morgens bis 21 Uhr abends jede halbe Stunde bis Stunde. Die 39km lange Strecke über den Hindenburgdamm bis Westerland auf Sylt wird in etwa 45 Minuten zurückgelegt. Am Wochenende und in den Wintermonaten gelten zum Teil leicht veränderte Fahrpläne. Achte darauf, dass du früh genug ankommst, da gerade an starken Reisetagen das Verladen der Autos doch einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Die Alternative zur Bahnfahrt über den Hindenburgdamm ist die Anreise mit der Fähre über Dänemark. Dazu nimmst du zunächst bei Hamburg die A7 und fährst auf dieser bis Dänemark, wo die Autobahn in die E45 übergeht. Bei der Ausfahrt Kliplev fährst du ab und nimmst die Route 175 Richtung Kliplev/Rømø, auf der du nach etwas mehr als 70km den Ort Havneby erreichst, wo die Fähre ablegt. Für die Strecke von Hamburg solltest du rund 3 Stunden einplanen. Die Fahrpläne der Fähren mit Namen SyltExpress sind je nach Jahreszeit unterschiedlich. Rund um Weihnachten finden zwei Fahrten pro Richtung, im Sommer bis zu neun Fahrten statt. Die Überfahrt, die dich durch den sehenswerten Nationalpark Wattenmeer führt, dauert etwa 40min und endet in List im Norden von Sylt. Die Preise von Autozug und Fähre liegen in einer ähnlichen Größenordnung. Wenn du mit einem größeren Wohnmobil anreist, bist du auf die Fähre angewiesen, denn Wohnmobile werden vom Autozug nicht befördert.

Autofahren auf Sylt ist durchaus komfortabel. Die Straßen sind auf bestem Niveau und auch Parkplätze sind in der Regel leicht zu finden. Die meisten Hotels und Pensionen bieten einen Stellplatz für die Fahrzeuge der Gäste, auch an Stränden und in Urlaubsorten wie Westerland findest du die überwiegende Zeit problemlos Parkplätze. Zudem kannst du auf Sylt einige der schönsten Panoramastraßen Deutschlands entlang fahren.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Sylt
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben