© Dmitry Eagle Orlov/shutterstock

Südtunesien

Check-in

Der Süden ist das traditionelle Tunesien, auch wenn Berberkultur und Karawanen längst durch touristische Nomaden abgelöst wurden

Sehenswürdigkeiten

Die große Düne im Süden, unmittelbar bei der Hotelzone, ist besonders am späten Nachmittag ein tolles Fotomotiv. Von ihrem Kamm aus kann man weit über das Sandmeer des Großen Östlichen Erg…
Die Synagoge ist das bedeutendste jüdische Pilgerziel Nordafrikas. 586 v.Chr. soll sich die erste jüdische Gemeinde niedergelassen und eine Synagoge errichtet haben. Der heutige Bau entstand erst…
Per Ausflugsboot geht's vom Hafen in Houmt Souk zu einer Landzunge, auf der sich meist Schwärme von Flamingos aufhalten. Es ist ratsam, möglichst früh zu fahren - je später die Tageszeit, desto…
Nahe dem Hafen liegt die alte Verteidigungsanlage Bordj el Kebir. Sie wurde im 12. Jh. von Roger de Loria errichtet, der Djerba im Auftrag des Königs von Aragón erobert hatte. 1560 bezog der Korsar…
Über 300 km ziehen sich die Salzsenken Tunesiens vom Golf von Gabès bis zur algerischen Grenze: Chott el Jerid, Chott el Fejej, Chott el Gharsa. Der Chott el Jerid ist die größte unfruchtbare…
Rund 38 km nordwestlich von Tozeur und etwa 20 km nordöstlich von Nefta beginnt mitten in der Wüste der "Krieg der Sterne": Onk Jamal, was übersetzt Kamelkopf bedeutet, heißt die Felsformation,…
Eine Palmenoase in der Weite der Sahara, dort, wo Sand- und Kieswüste sich treffen. Zwischen hohen Dünen Mauern einer römischen Festung, die Fremdenlegionäre zu einem französischen Fort ausbauten…
Das Volkskundemuseum von Houmt Souk residiert in einer Zaouia, einem theologischen Komplex mit Moschee und Unterrichtsräumen aus dem 18. Jh. Im ehemaligen Gebetssaal können Sie Trachten der Djerbi…
In der Wüste ist nichts außer Sand? Quatsch! Wenn du lange genug hinschaust und -hörst, wirst du sie anders wahrnehmen. Wie der Wind über den Sand streicht und die Wüste zum Knistern bringt ...…
In der Wüste ist nichts außer Sand? Quatsch! Wenn du lange genug hinschaust und -hörst, wirst du sie anders wahrnehmen. Wie der Wind über den Sand streicht und die Wüste zum Knistern bringt ...…

Hotels & Übernachtung

Das Hotel Dar Dhiafa begrüßt Sie auf der Insel Djerba im Dorf Erriadh, 10 Fahrminuten vom Hafen Houmt Souq entfernt. Freuen Sie sich auf 2 Swimmingpools, kostenfreies WLAN und klimatisierte Zimmer…
Dieses Bed & Breakfast am Rande der Wüste bietet traditionell eingerichtete Suiten sowie einen kleinen Bungalow. Die Betreiber sorgen dafür, dass der Funke ihrer Leidenschaft für die Wüste auch…
Das Hotel bietet seinen Gästen schönste Landschaftspanoramen und verwöhnt sie mit einem Berber-Spa.
Direkt am Strand Sidi Mahrez auf Djerba bietet Ihnen das Hasdrubal Prestige Thalassa & Spa Djerba luxuriöse 5-Sterne-Unterkünfte, einen Wellnessbereich und kostenfreies WLAN. Die Zimmer im Hasdrubal…
Das Designhotel Dar Hi heißt Sie nur 1 Gehminute von den Palmenhainen in Nefta im Süden Tunesiens willkommen. Der Außenpool wird von einer natürlichen Thermalquelle beheizt. Genießen Sie in der…
Am Strand von Djerba in Tunesien begrüßt Sie das All-Inclusive-Hotel Sentido nur 5 km vom Stadtzentrum von Midoun entfernt. Dort erwarten Sie 2 Swimmingpools, ein Schönheitssalon und ein Spa mit…
Das komfortable Bungalowhotel liegt am Stadtrand und besitzt ein empfehlenswertes À-la-carte-Restaurant, in dem Sie tunesische und internationale Gerichte bekommen. Hier werden auch Ausflüge zu den…
Diese Unterkunft in der Altstadt wurde im traditionellen Stil, aber mit allen Annehmlichkeiten erbaut und bietet einen schönen Blick über die Oasengärten.
Die Lodges dieser ungewöhnlichen, aber sehr idyllischen Unterkunft sind Stelzenhäuser verschiedener Größe, die in unterschiedlichen Höhen zwischen den Palmen errichtet und mit allem Komfort…
Die Besitzer dieser Unterkunft fördern einen nachhaltigen Tourismus, der auf einem fairen und gleichberechtigten Kontakt zwischen Besuchern und Einheimischen beruht und organisieren u.a. Aktivitäten…

Restaurants

Das kleine Lokal wird mit viel Hingabe und Liebe zum Detail geführt. Es befindet sich in einem Altstadthaus und ist einer Ausstellung von Trachten, Musikinstrumenten und andere interessante Exponaten…
In diesem liebevoll eingerichteten Restaurant servieren die netten Besitzer tunesisch-französische Küche.
Etwas außerhalb an der Straße zum Flughafen gelegen, aber unbedingt besuchenswert, denn hier wird authentische Djerbi-Küche in einem traditionellen Haus mit mehreren kleinen Gasträumen und…
Eine kulinarische Oase in den Oasengärten mit freundlichem Empfang und toller Atmosphäre.
Das Restaurant im Innenhof des Hotels Arischa gleicht einer verwunschenen Oase und ist sehr angesagt; auf der Speisekarte stehen verschiedene Salate und Tapas sowie eine große Auswahl alkoholischer…
Das wunderschöne maurische Café leuchtet in satten Farben und ist mit bunt bemalten Holzmöbeln eingerichtet. Hier können Sie für neun Dinar eine Chicha mit Kokos-, Apfel- oder Orangengeschmack…
Das ebenso originelle wie gute Lokal ist in einer ehemaligen Karawanserei im Zentrum von Houmt Souk untergebracht. Empfehlenswerte Spezialität ist "riz djérbien" (Reisgericht mit Schaffleisch- und…
In diesem Café an einem Mini-Wasserfall bekommt man im Schatten der Palmen kleine Snacks, Tee oder Softdrinks serviert.
In diesem Teehaus kann man von morgens früh bis spät in die Nacht ein Glas und den Meerblick genießen.
Hier bekommen Sie einfache tunesische Standardküche in einem angenehmen Innenhof geboten.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Tunesien
MARCO POLO Reiseführer Tunesien
12,99 €
MARCO POLO Länderkarte Tunesien 1:800 000
MARCO POLO Länderkarte Tunesien 1:800 000
7,50 €

Auftakt

Ein alter Mann im Burnus und mit Turban reitet auf seinem voll gepackten Esel über den Markt, dabei telefoniert er mit dem Handy. Ein Bild, das für Südtunesien steht. Denn besonders hier treffen die unterschiedlichsten Welten aufeinander: Biblisch anmutende Gestalten in traditionellen Gewändern flanieren neben Touristen in Shorts.

Der Gewürzstand im Souk hat eine E-Mail-Adresse, und an der repräsentativen Tür im modernen Luxushotel ist die Hand der Fatima eingeschnitzt, um Unheil fernzuhalten. Bei allem Sinn für Tradition und hergebrachte Lebensart, die Segnungen der Moderne scheut man nirgends in Tunesien. Der Süden war lange Zeit Hinterland. Weder in der französischen Kolonialzeit noch in der Republik Bourguibas war man an dieser Region sonderlich interessiert. Hatte sie doch wirtschaftlich, außer dem Phosphatabbau bei Metlaoui, wenig zu bieten. Der Tourismus forcierte die Modernisierung: Flughäfen wurden auf Djerba und in Tozeur gebaut, das Straßennetz entwickelt und der Süden mit modernen Kommunikationsmitteln vernetzt. In bequemen Pullmanbussen können die touristischen Highlights besucht werden. Was sich jenseits dieser touristischen Infrastruktur befindet, liegt noch im Dornröschenschlaf und muss erst wachgeküsst werden.

Im Süden Tunesiens lebt eine Mischbevölkerung aus Arabern, arabisierten Berbern und Haratin (Nachkommen schwarzer Sklaven). Hier ist die Analphabetenrate mit 30 Prozent bei den Männern und 60 Prozent bei den Frauen noch sehr hoch, auch wenn dies meist nur die Älteren betrifft. Die Jungen profitieren von Schulpflicht und staatlichen Bildungsoffensiven. Der Niedergang des Karawanenhandels und gezielte Ansiedlungsprogramme der Regierung haben die meisten Wüstenstämme sesshaft werden lassen. Nur noch ein ganz geringer Prozentsatz lebt halbnomadisch. Die modernen Nomaden Tunesiens sind ohnehin längst die Touristen. Bei ihrer Wanderung durch die malerischen Dünenketten des Grand Erg Oriental werden sie von professionellen Führern begleitet, die sie in die Geheimnisse der Wüste einführen.

Fakten

Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 20:05 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Tunesien
MARCO POLO Reiseführer Tunesien
12,99 €
MARCO POLO Länderkarte Tunesien 1:800 000
MARCO POLO Länderkarte Tunesien 1:800 000
7,50 €