Südrussland Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die „südliche Perle Russlands“ wird Sotschi genannt. Die Stadt (400 000 Ew.) hat sich seit Anfang des letzten Jahrhunderts, als die schwefelwasserstoffhaltigen Mineralquellen wegen ihrer…
Zwischen Kislowodsk und Pjatigorsk liegt diese Kleinstadt im weiten Gebirgstal des Podkumok-Flusses. 1827 als Kosaken-Staniza gegründet, wurde sie bald zum Kurort ausgebaut: Häuser undWandelhallen…
Der Ort (140000 Ew.) ist die „Hauptstadt“ der kaukasischen Urlaubsund Bäderregion. Der Name Pjatgori (fünf Berge) erklärt sich aus dem nahe gelegenen Bergzug. Hier sprudeln diverse Quellen: hei…
Beliebtes Ausflugsziel. Vom bewaldeten Maschuk-Berg (993 m) hat man bei gutem Wetter einen schönen Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Elbrus (5642 m). Man kann den Gipfel zu Fuß erreichen (40…
Der kleinste und malerischste der berühmten Kurorte (30000 Ew.) liegt nahe Pjatigorsk in 650 m Höhe. Hier werden 20 Mineralquellen genutzt. Die bekanntesten Heilbäder heißen Drushba, Elbrus, Kirow…
Rund 40 km nördlich der Stadt liegt die alte Kosakensiedlung Nowotscherkassk, die 1805 Verwaltungszentrum der Donkosaken wurde. Ein 1904 errichtetes Bronzedenkmal auf dem gleichnamigen Platz ehrt den…
In dem botanischen Garten aus dem 19. Jh. gibt es eine einzigartige Sammlung von ca. 1600 subtropischen Gewächsen. Alleen, Springbrunnen, Teiche und Bänke laden zum Schlendern, Schauen undAusruhen…
Die Hänge rund um den malerischen See gleichen Namens sind mit Weinstöcken bewachsen. Der Kelterei am See ist ein Weinmuseum angeschlossen, das einen Einblick in die 100-jährige Geschichte des…
Beim Spaziergang durch den Zwetnij-Park finden Sie inmitten gepflegter Rabatten das Theater der Musikalischen Komödie und stoßen auf die Spuren Lermon-tows: Ihm zu Ehren wurde die Lermontow-Sä…
Das 1863 gegründete Theater wurde in den 1930er-Jahren im Stil des Konstruktivismus als Schauspielhaus neu errichtet. Es hat die Form eines Traktors und zählt zu den bekanntesten Sprechbühnen…
Die Stadt (55000 Ew.) ist das nördlichste Seebad der Region und gilt als besonders kinderfreundlich, denn seit Sowjetzeiten hat man sich hier auf die Kurbetreuung von Kindern spezialisiert. Der Ort…
Die Konturen der alten Stadt wurden auf einer Fläche von 6000 m² freigelegt: Reste von Wohnhäusern, ein Tempel, eine Kelterei sowie Teile von Wehrmauern. Besucher können über eine Straße gehen,…
Eines der besten Restaurants der Stadt, gute Auswahl.
Diesen in 850 m Höhe gelegenen Kurort kennt in Russland jedes Kind. Für ausländische Touristen ist Kislowodsk, wie die anderen Kaukasus-Mineralbäder, noch ein Geheimtipp. Der 1803 gegründete Ort…
In dem schönen, alten Park am Olchowka-Fluss gibt es eine Lesehalle mit dem poetischen Namen Chram Wosducha, „Tempel der Luft“, und ein gleichnamiges Restaurant. Von hier aus blickt man auf die…
Von den lang gestreckten Kaimauern hat man einen wunderbaren Blick auf Stadt und Meer. Die Promenade wurde neu gepflastert, mit Skulpturen und Laternen versehen, aus Lautsprechern ertönt Musik. Der…
Erinnert wird an die Landung der Schwarzmeerflotte auf der Kleinen Insel (Malaja Semlja) und an die Vernichtung der deutschen Truppen im Herbst 1943.
Das „Goldene Zeitalter“ führt eine große Auswahl an Fisch-, FleischundWildgerichten. Tipp: Bisonsteak.