Südliche Adria Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ein Muss: das eindrucksvolle Innere der eleganten Renaissancekirche mit einem Malatesta-Porträt von Piero della Francesca.
Direkt an der belebten Adriaküste gelegen, ist der 1987 gegründete Naturschutzpark "Parco Regionale del Conero" - ein Ort der Ruhe und Naturbelassenheit. Die sich vom meist blau strahlenden Himmel…
Höhepunkt dieser barock ausgestatteten Kirche ist die Renaissancefassade (1527–1540) an der Piazza San Bernardino. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten ist die aus wertvollen Holzschnitzereien…
Schon 1923 eingerichtet, ist dieser 496 km2 große Nationalpark im Süden der Abruzzen an der Grenze zu Latium und Molise der zweitälteste Italiens. In der wilden, ursprünglichen Berglandschaft,…
Eine grandiose Ebene in 1450 m Höhe befindet sich im Osten von Norcia. Hier sind Wanderer und Drachenflieger unter sich. Am nördlichen Ende der Hochebene liegt Castelluccio, eines der höchst…
Südlich von Ortona (von dessen Hafen verkehren Fährschiffe zu den schon zu Apulien gehörigen Tremitiinseln) beginnt die sogenannte Costa dei Trabocchi. Trabocchi heißen die auf Holzpfählen aus…
Der Ausflug durch die Berge in das 11 000 ­Ew.­Städtchen mit schöner ro­manisch­ gotischer Kathedrale lohnt wegen der zahllosen Lakritzläden, die das schwarze Gold der Abruzzen verkaufen, vor…
Im Hinterland Anconas gelangt man zu den Grotten von Frasassi, einem Netz von Grotten, Hallen und Gängen voll bizarrer Kristallablagerungen in glitzernden Far­ben. Der geführte Besuch dauert etwa…
Von Riminis Bedeutung als römische Hafenstadt zeugen der stattliche Arco d’Augusto (27 v. Chr.), die heute noch befahrene Brücke Ponte di Tiberio (21 n. Chr.) und das mit tollen Mosaiken und…
Kaum zu glauben, wie viele verschiedene Muscheln es gibt – hier in der weltgrößten Muschelsammlung über 700 000 Exemplare.
Oberhalb von Falconara Marittima bei Ancona erstreckt sich dieser Zoo, in dem Panther, sibirische Tiger, Flamingos und sardische Esel leben.
Gemäldesammlung im prächtigen Palazzo Mosca, vor allem aber die phantastischen Keramik- und Majolikaschätze, eine alte Tradition Pesaros und der Marken.
Für einen Regentag: In dem stattlichen ehemaligen Jesuitenkolleg wird eine Sammlung an kostbaren Fundstücken aus den Ausgrabungen des antiken Riminum präsentiert; hinzu kommen Zeugnisse der…
Ein großes spanisches Kastell im Stadtpark zeigte bis 2009 das Kunstschaffen in den Abruzzen von der Prähistorie bis heute. Das beim Erdbeben stark beschädigte Kastell bleibt geschlossen. Ein…
Das lange Becken des eindrucksvollen Brunnens der 99 Röhren von 1272 zieren 99 Wasser speiende Steinmasken. Einer Legende nach soll die Gründung von L’Aquila im Mittelalter von 99 Burgen des…
Von Riminis Bedeutung als römische Hafenstadt zeugen der stattliche Arco d’Augusto (27 v. Chr.), die heute noch befahrene Brücke Ponte di Tiberio (21 n. Chr.) und das mit tollen Mosaiken und…
10 km nordwestlich von L’Aquila kann man die eindrucksvollen Ruinen (Theater und Amphitheater) einer uralten Siedlung – erst sabinisch, dann römisch – bewundern.
Dank ihrer grandiosen Fassade galt die Kirche vor den Toren L’Aquilas als schönster Sakralbau der Abruzzen. Das Erdbeben hat den Bau stark beschädigt, 2018 soll die Restaurierung beendet sein. Vom…