Stadt Korfu Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Brunnen wurde der Stadt "zum Wohl der Allgemeinheit" (so die Inschrift) 1669 von einem Privatmann gestiftet und steht auf dem schönsten Platz des Altstadtviertels Cambiéllo.
Die in zwei Seitenflügeln des Alten Palastes untergebrachte Gemäldesammlung zeigt Werke überwiegend korfiotischer Maler des 19. und 20. Jhs.
Das kleine Privatmuseum im Gebäude der Ionian Bank präsentiert Banknoten aus verschiedenen Zeiten und Ländern und erklärt pikanterweise auch ihre Herstellung.
Nahe der Brücke über den Contrafossa, die in die Alte Festung hineinführt, steht ein barockes Denkmal für Graf Johann Matthias von der Schulenburg, der im Dienst Venedigs Korfu 1716 erfolgreich…
In zahlreichen Räumen im Alten Palast sind Kunstwerke aus asiatischen Ländern ausgestellt, die ein griechischer Diplomat dem Staat schenkte. Sie stammen v.a aus Japan, Korea, Indien, Tibet, Thailand…
Die Neue Festung nimmt einen Hügel zwischen dem Alten und dem Neuen Hafen ein. Neu ist sie keineswegs, eben nur jünger als die Alte Festung. Die Venezianer erbauten sie im 16. Jh. Schön ist das…
Die Kirche mit klassizistischer Fassade stammt aus dem Jahr 1553, wurde 1658 stark verändert und 1943 durch deutsche Brandbomben teilweise zerstört. Erst 1970 konnte sie erneut geweiht werden.
Das Erdgeschoss des harmonisch gegliederten Gebäudes entstand im späten 17. Jh. als Clubhaus für den venezianischen Adel. 1720 wurde es zu einem Theater umgebaut, 1903 dann zum Rathaus.
Vom Damm an der Spitze der Halbinsel Análipsis aus setzen Boote zur "Mäuseinsel" (so die Übersetzung von Pontikoníssi) über, auf der die österreichische Kaiserin Sisi früher so gern saß.
Im tropisch anmutenden Park des kleinen Schlosses Mon Repos mit seinen alten Bäumen führt ein Weg zum idyllischen Doric Temple aus dem 5. Jh. v.Chr.
Über Hundert wertvolle Ikonen des 15.-18. Jhs. aus korfiotischen Gotteshäusern haben in der Altstadtkirche Panagía Antivuniótissa eine würdevolle Heimat gefunden. Leise byzantinische Kirchengesä…
In der 1840 erbauten Kirche auf dem Hauptfriedhof der Stadt hängen drei wertvolle Ikonen des kretischen Malers Michaíl Damáskinos aus dem späten 16. Jh. Sie zeigen Christus als Hohe-Priester,…
Das aus venezianischen Zeiten stammende Nonnenkloster besticht durch seinen schönen Innenhof mit vielen Blumen.
Fische beobachten und Seelöwenshow: Die Calypso Star läuft in der Woche stündlich aus dem Alten Hafen von Korfu aus. Auf dem 18 m langen Glasboodenboot finden bis zu 50 Personen Platz. In den Rumpf…
Von der alten Stadtmauer ist nur noch wenig übrig. Genauer gesagt, sind ganze 17 Steinlagen aus dem 15. Jh. erhalten, weil man sie in frühchristlicher Zeit in den Neubau einer Basilika einbezog.
Die Grundmauern des dorischen Kardáki-Tempel aus dem 5. Jh. v.Chr sind äußert romantisch in dichtes Grün eingebettet. Es wurden sogar einige Säulen wieder aufgerichtet. Nur selten kommen Besucher…
Multikulti ist nichts Neues. Korfu war schon immer eine multikulturelle Gesellschaft. Orthodoxe Korfioten, katholische Venezianer, vor den Türken aus der Heimat geflüchtete Kreter, später…
Am Rande des Schlossparks von Mon Repos steht dieser venezianische Brunnen, dessen Wasser früher aus dem Kopf eines Markuslöwen floss.