© canadastock/shutterstock

Stade

Check-in

Bereits aus der Altsteinzeit sind archäologische Funde von Siedlern im heutigen Gebiet von Stade nachweisbar. Um 650 n. Chr. entstand eine befestigte Siedlung mit Schiffslände. Bis ins 13. Jahrhundert war Stade der wichtigste natürliche Hafen zwischen Cuxhaven und Harburg und ein strategisch wichtiger Übergangsort über die Elbe. Stade wurde bereits in deren Anfangszeit Mitglied der Hanse und entsandte ab 1373 Vertreter zu den Hansetagen.

Stade war Sitz des früheren Regierungsbezirks Stade und beherbergt daher bis heute viele zentrale Institutionen des Elbe-Weser-Dreiecks. Stade besteht aus dem Stadtzentrum und den vier Ortschaften Bützfleth (mit Abbenfleth, Bützflethermoor, Götzdorf), Haddorf, Hagen (mit Steinbeck) und Wiepenkathen. Sie verfügen – im Gegensatz zu anderen Teilen der Stadt – über eigene kommunale Vertretungsorgane. Das historische Zentrum, das auf der Schwingeinsel innerhalb der ehemaligen Wallanlagen liegt, wird vom Burggraben umgeben. Im Zuge der Umwidmung der Stadtbefestigung zu Grünanlagen wuchs die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts entlang den Ausgangsstraßen.

Nach der Kommunalwahl 1933 kam die NSDAP in Stade mit fast 41 % an die Macht, SPD-Funktionäre wurden verhaftet, die KPD wurde verboten und die demokratische Gemeindeverfassung aufgehoben. Am Sande in Stade stehen Gedenksteine für die Opfer des Nationalsozialismus, an die deportierten und ermordeten Personen erinnern Stolpersteine im Stadtgebiet. Trotz des Ausschlusses aus der Hanse im Jahr 1601 beteiligte sich Stade seit den 1980er Jahren am Hansetag der Neuzeit, einer freiwilligen Städtegemeinschaft früherer Hansestädte.

Stade ist heute ein bedeutender Industrie- und Dienstleistungsstandort in der Metropolregion Hamburg. Mit dem "CFK-Valley Stade" profiliert Stade sich zudem als Forschungs- und Hochschulstandort. Auch bildet Stade den Mittelpunkt der Urlaubsregion "Altes Land am Elbstrom".

Hotels & Übernachtung

Das Haus "H+ Hotel Stade" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze), diverse gastronomische Einrichtungen und Konferenzräume. Das Hotel ist barrierefrei (u.a. mit einem Lift)…
Das Haus "Am Obsthof" ist besonders ruhig gelegen. Es bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze). Das Hotel ist barrierefrei ausgestattet. Kinder sind hier gern gesehene Gäste, es gibt…
Dieses historische Hotel im Herzen der Hafengegend von Stade bietet Ihnen kostenfreies WLAN, ein Frühstücksbuffet und Zimmer mit einem Flachbild-TV. Die öffentlichen Parkplätze vor dem Hotel Am…
Dieses familiengeführte Hotel mit freundlicher Atmosphäre liegt am Rande der historischen Stadt Stade. Freuen Sie sich auf ein reichhaltiges Frühstücksbüffet und kinderfreundliche Innenbereiche.…
Dieses 4-Sterne-Superior-Hotel bietet stilvolle Unterkünfte im Herzen der historischen alten Hafenstadt Stade, nördlich von Hamburg und neben dem Kultur- und Kongresszentrum. Die geräumigen Zimmer…
Dieses Hotel befindet sich nur 500 m vom Bahnhof Stade entfernt und bietet einen Privatparkplatz, kostenfreie Internetterminals und kostenloses WLAN in den öffentlichen Bereichen. Hamburg erreichen…
Das familiengeführte Hotel-Restaurant Vier Linden erwartet Sie in Stade, nur 5 Fahrminuten von der Elbe entfernt. Es bietet kostenloses WLAN, ein traditionelles Restaurant und einen Saunabereich.…
Das Hotel liegt am Seglerhafen in Stade und bietet ein Spa, einen Fahrradverleih sowie Unterkünfte mit Küchenzeile. Die Altstadt und den Bahnhof von Stade erreichen Sie innerhalb von 10 Fußminuten…
Dieses gemütliche, familiengeführte Hotel in Stade erwartet Sie mit einem freundlichen Ambiente. Freuen Sie sich auf die gepflegten Zimmer. Ihr Wohlbefinden ist hier besonders Priorität. Genießen…
Der Hartlef’s Gasthof empfängt Sie in Stade, 60 Fahrminuten von der Hamburger Innenstadt entfernt. Der Gasthof bietet kostenloses WLAN und einen Garten. Jedes Zimmer im Hartlef’s Gasthof verfügt…

Restaurants

In einem restaurierten Fachwerkhaus, wo sich einst die Bierbrauer trafen, geht es heute eher um Wein. Der Rebensaft aus Spitzengewächsen begleitet die Küche von Chefkoch Christian Schmidt, der den…
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind hauseigene Parkplätze vorhanden und der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt…
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse…
Das Restaurant "Theatro" befindet sich in einem Hotel. Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind hauseigene Parkplätze vorhanden und der Zugang zum Lokal ist…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Wolfenbüttel, Nordharz
MARCO POLO Reiseführer Wolfenbüttel, Nordharz
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bayreuth, Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge
MARCO POLO Reiseführer Bayreuth, Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge
14,00 €
MARCO POLO Bildband Best of World
MARCO POLO Bildband Best of World
15,00 €
MARCO POLO Reiseführer Schweden
MARCO POLO Reiseführer Schweden
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Schwarzwald
MARCO POLO Reiseführer Schwarzwald
14,00 €

Kurzbeschreibung

Seiten für abgemeldete Benutzer Weitere Informationen

Praktische Hinweise

Anreise

Mit dem Flugzeug
  • Der Flughafen Hamburg (IATA: HAM) ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen mit internationalen Verbindungen, er liegt etwa 1 Autostunde östlich (ca. 72 km) über, und.
  • Der Flughafen Bremen (IATA: BRE) liegt etwa 1,3 Autostunden westlich (ca. 105 km) über, und.
  • Der Flugplatz Stade (ICAO: EDHS) des Luftsportverein Günther Groenhoff e.V (EDHS) ist ca. 7 km über entfernt.
Mit der Bahn
  • Den Bahnhof Stade erreicht man von Cuxhaven und Hamburg mit dem Regionalexpress RE 5, der an allen Tagen mindestens stündlich verkehrt.
  • Nach Hamburg fährt seit 2007 die S-Bahnlinie S 3. Die S-Bahn fährt meist alle 60 min, jeweils im 30 Minuten-Abstand zum RE 5. In der Hauptverkehrszeit verkehrt sie alle 20 min. Betriebspause von 1 Uhr bis 4 Uhr.
Mit dem Bus

Vom Busbahnhof Stade verkehren einige innerstädtische Linien (Stadtbusse) wie auch Überlandbusse nach Bremervörde, Altes Land (Jork) Wischhafen, Hagen usw.

Auf der Straße
  • Die Stadt ist sowohl von Hamburg wie auch aus Cuxhaven über die erreichbar, aus Richtung Hamburg ist die Stadt ab Neukloster über die zu erreichen.
  • Aus Bremerhaven bietet sich die und weiter ab Bremervörde die an.
  • Von Bremen gelangt man über die nach Stade.
  • Für Besucher, die aus Schleswig-Holstein kommen, besteht eine Fährverbindung von Glückstadt nach Wischhafen, im Norden des Landkreises. Vom Fähranleger Wischhafen gelangt man über die und über Landstraßen nach Stade (42 km).
  • Die Deutsche Fachwerkstraße führt durch den Ort.
Mit dem Schiff
  • Regelmäßige Schiffsverbindungen nach Stade gibt es nicht.
  • Zwischen Stadersand und dem Anleger Fischmarkt in Hamburg verkehrt in den Sommermonaten 3 mal täglich ein Katamaran der Elblinien mit Zwischenstopp in Wedel. Zwischen Stadersand und der Innenstadt verkehrt ein Linienbus nach einem auf die Fährzeiten abgestimmten Fahrplan.
  • Der Stadthafen ist von der Elbe über die Schwinge für Sportboote gut erreichbar.
Mit dem Fahrrad

Stade ist gut zu erreichen über verschiedene Fernradwege:

  • Mönchsweg Ein Radfernweg quer durch Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Der Mönchsweg folgt den Spuren der Missionare, die das Christentum in den Norden brachten.
  • Nordseeküsten-Radweg Der Nordseeküsten-Radweg verläuft von der niederländischen Grenze bei Nieuweschans bis zur dänischen Grenze bei Neukirchen. Der deutsche Nordseeküsten-Radweg ist Teil der europäischen North Sea Cycle-Route.
  • Elberadweg Der Elberadweg wurde in Umfragen bereits mehrfach zum beliebtesten Radfernweg gewählt.
  • Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer In großem Bogen durch das Land zwischen Weser, Elbe und Nordsee: Die Landschaft ist durch Flüsse, Moore und Watt geprägt und wird bereichert durch ihre traditionsreichen Städte.
  • Obstroute im Alten Land Im Frühjahr lockt ein Meer aus weißen und rosa Blüten, im Sommer und Herbst locken die frischen Früchte. Apfel- und Kirschbäume, reich verzierte Altländer Fachwerkhäuser, schmucke Kirchen mit prachtvollen Orgeln und Hofläden voller regionaler Köstlichkeiten bestimmen das Bild der Obstroute durch das Alte Land.

Die Stadt bietet beste Voraussetzungen, hier eine Tagesetappe zu beschließen oder zu starten. Die Qualität der Radwege in Stade und Umgebung ist sehr gut.

Mobilität

Aufgrund der Größe Stades kommt man zu Fuß überall schnell hin, bedingt durch die Enge der Altstadt ist das hier auch das sinnvollste Verkehrsmittel. Ansonsten bietet sich das Fahrrad an, die Qualität der Radwege in Stade und Umgebung ist sehr gut. Vom Busbahnhof verkehren einige innerstädtische Linien wie auch Überlandbusse.

Weblinks

Ausflüge

  • Im Südosten liegt das Alte Land und im Norden Kehdingen, das Foto zeigt einen typischen Blick auf den Deich mit Schafen.
  • Zwischen den S-Bahnhöfen Horneburg und Stade verkehrt von Mai bis Oktober an den Wochenenden der Elbe-Radwanderbus mit Fahrradanhänger durch das Alte Land.
  • Ein Fahrt auf dem Museumsschiff Greundiek sollte man unbedingt einplanen. Wichtig: Termin planen und rechtzeitig anmelden!
  • Sehenswert ist auch die Stadt Buxtehude.
  • Auf der Insel Lühesand befinden sich (zusammen mit ihren Pendant auf der schleswig-holsteinischen Elbseite) die höchsten Hochspannungsmasten in Deutschland, und zwar die 189 Meter hohen Tragmasten der Elbekreuzung 1 und die 227 Meter hohen Tragmasten der Elbekreuzung 2. Die Tragmasten der Elbekreuzung 2 sind die höchsten Hochspannungsmasten in Europa und man könnte sie theoretisch über den Berliner Funkturm stülpen.
  • Zoo in der Wingst, Am Olymp 1, 21789 Wingst. Tel.: +49 (0)4778 255, E-Mail: info@wingstzoo.de.. Der Zoo in der Wingst ist ein kleiner, niedlicher Zoo mit bewegter Vergangenheit, der sich ständig im Sinne artgemäßer Tierhaltung verändert mit Wolfs- und Bärenwald, begehbarem Krallenaffen- und Känguru-Gehege, sowie seltenen und exotischen Tierarten. Löwe, Tiger und Co. fehlen aber auch nicht. Es herrscht ein familienfreundliches Umfeld vor mit Spielplätzen, Streichelzoo, Bollerwagenvermietung, günstigem Imbiss und kostenfreien Parkplätzen. Merkmale: kostenloser Parkplatz, Hunde verboten. Geöffnet: ganzjährig: Ende Okt.-Mitte Feb.: 10:00–16:00, Mitte Feb.–Ende März: 10:00–17:00, Ende März–Ende Okt.: 10:00–18:00. Preis: Erw. 8,00 € / Kinder (3-17 J.) 5,00 €, Fam. (2+2) 24,- €.letzte Änderung: Jan. 2021
  • Schwebefähre Osten-Hemmoor. Tel.: +49 (0)172 661 84 67, E-Mail: info@schwebefaehre-osten.de.. Osten besitzt die älteste Schwebefähre Deutschlands, die seit 1909 eine Verbindung über den Fluss Oste darstellt. Ihre Konstruktionsweise ermöglicht mit einer Durchfahrtshöhe von 21 m über NN selbst größeren Segelschiffen die Durchfahrt. Zur Zeit der Errichtung war die Oste noch ein wichtiger Handelsweg mit regem Schiffsverkehr. Heute wird sie nur noch zu touristischen Zwecken genutzt. Die 30 m hohe, grün gestrichene Konstruktion, die als technisches Denkmal geschützt ist, überragt den kleinen Ort Osten (Oste) von weitem sichtbar, während die Fähre selbst dicht über der Wasseroberfläche dahinzuckelt. Fußgänger, Radfahrer und Oldtimer dürfen die Fähre nutzen. Geöffnet: April + Okt.: 12:00-16:00; Mai + Sept.: 11:00-17:00 immer zu jeder vollen Stunde. Juni-Aug. 10:00-18:00 halbstündlich. Von Nov. bis März Überfahrten nur auf Anfrage. Preis: Erw. 2,00 €, Kinder (6-16 J). 1,50 €. Fahrrad 0,50 €.letzte Änderung: Jan. 2021
  • Klinkerwerk Rusch, Ritscher Außendeich 2, 21706 Drochtersen. Tel.: +49 (0)4148 61 01 30, Fax: +49 (0)4148 61 01 33, E-Mail: info@rusch-klinker.de. Klinkerwerk Rusch ist eine Ziegelei mit einem von Hand mit Kohle befeuerten Ringofen. Letzte, noch produzierende, Ziegelei im Kehdinger Land (Besichtigung nur nach Vereinbarung)
  • Natureum, Neuenhof 8, 21730 Balje. Tel.: +49 (0)4753 84 21 10, Fax: +49 (0)4753 84 21 84, E-Mail: info@natureum-niederelbe.de.. Das Natureum Niederelbe ist nicht nur ein Museum mit einer Vogelbeobachtungsstation, sondern es bietet mit der KüstenWelle, dem Elbe-Küstenpark und dem KüstenZoo viel Abwechslung. Besucher finden hier ein Paradies zum Erkunden, Verstehen und Bewahren dieser einmaligen Küstennatur mit ihrer typischen Pflanzen- und Tierwelt. Regelmäßig finden kleine und große Sonderausstellungen statt. Das Natureum Niederelbe ist eine gemeinnützige Stiftung. Geöffnet: Di-So: 10:00 - 17:00 (Juli + Aug. auch montags).letzte Änderung: Nov. 2019
  • In den Sommermonaten (Anfang Mai und Anfang Oktober an allen Wochenenden und Feiertagen) verkehrt ab Bahnhof Stade der Moorexpress durch das Teufelsmoor über Bremervörde, Worpswede bis Bremen-Hauptbahnhof. Der Moorexpress ist ein Touristikzug mit historischen Dieseltriebwagen. Auch die Fahrradmitnahme ist möglich.
  • Deutsches Feld- und Kleinbahnmuseum, Bahnhofstraße 3, 21717 Deinste. Tel.: +49 (0)4149 948 99 86, Mobil: +49 (0)171 3607104 (ab 18:00), E-Mail: info@kleinbahn-deinste.de.. Das von einem Verein geführte Feld- und Kleinbahnmuseum in Deinste (etwa 9 km von Stade) zeigt mehrere Lokomotiven, Triebwagen, Draisine, Heeresfeldbahn-Personenwagen, Feldbahngüterwagen unterschiedlichster Bauart (alles Feldbahnspur) und veranstaltet an den Fahrtagen Fahrten auf der hauseigenen Strecke. Geöffnet: Fahrtage: Ostern, Pfingsten, Tag d. offenen Denkmals, Nikolaustage und Sondertermine.letzte Änderung: Jun. 2020

Fakten

Einwohner 47.533
Fläche 110 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 20:40 Uhr
Zeitverschiebung keine

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Wolfenbüttel, Nordharz
MARCO POLO Reiseführer Wolfenbüttel, Nordharz
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Bayreuth, Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge
MARCO POLO Reiseführer Bayreuth, Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge
14,00 €
MARCO POLO Bildband Best of World
MARCO POLO Bildband Best of World
15,00 €
MARCO POLO Reiseführer Schweden
MARCO POLO Reiseführer Schweden
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Schwarzwald
MARCO POLO Reiseführer Schwarzwald
14,00 €

Weitere Städte in Deutschland

Sortierung: