Natsionalen Istoricheski Muzej

Nicht leicht zu erreichen ist das größte und bedeutendste historische Museum des Landes, das in der stattlichen Residenz Boyana in Nachbarschaft zum Präsidentensitz untergebracht ist. Auf drei Etagen stellt es die Geschichte des heutigen bulgarischen Territoriums dar, wie sie sich in den vergangenen 2000 Jahren ereignet hat. Dazu sind in den beeindruckenden Räumlichkeiten der ehemaligen Schivkov-Residenz rund 22.000 Ausstellungsstücke zu besichtigen. Weltweite Bedeutung erhielt das Museum durch die Ausstellung "Gold der Thraker". Die Meisterwerke thrakischer Goldschmiedekunst (vermutlich um die Wende vom 13. zum 12. Jh. v.Chr. entstanden) befinden sich allerdings häufig auf Wanderausstellungen.