Bojana

8 km südlich des Stadtzentrums ließen viele Spitzenfunktionäre der Kommunistischen Partei ihre Villen und Todor Zhivkov seine stattliche Residenz bauen. Das größte und bedeutendste historische Museum des Landes ist hier untergebracht. Weltweite Bedeutung erhielt das Nationale Historische Museum durch die Ausstellung „Gold der Thraker“. Die jahrtausendealten Meisterwerke thrakischer Goldschmiedekunst befinden sich allerdings häufig auf Wanderausstellungen. Ein Meilenstein der europäischen Kunstgeschichte birgt die Kirche von Boyana vom Ende des 10. Jhs. Der unbekannte sogenannte „Meister von Boyana“ hat hier Fresken geschaffen, die zum Weltkulturerbe ernannt worden sind. Ganz neu für die damalige Zeit: Die Portraits der Herrscher und Heiligen zeigen recht natürliche Gesichtszüge und sind nicht mehr nur stilisiert.

Anreise