© JGA/shutterstock

Slowenisch Istrien

Check-in

Lebhafte Fischerstädtchen mit italienischem Flair bezaubern an der Küste, Grotten und ein berühmtes Gestüt im Hinterland

Sehenswürdigkeiten

Ein erstaunliches Freskenwunder verbirgt sich hinter hohen Mauern am Rand von Hrastovlje, östlich Izolas. 1490 malte Johannes von Kastav diese schlichte, dreischiffige Kirche aus dem 13. Jh. komplett…
Das Höhlensystem in der Nähe des Dorfs Matavun, nordöstlich, zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe: Es ist von außerordentlicher Schönheit und Wildheit und dokumentiert anschaulich das Entstehen sowie…
Der zinnenbewehrte, im Stil der venezianischen Gotik errichteten Prätorenpalast aus dem 13. Jh. präsentiert sich mit dem Stadtplatz Titov trg als wunderbares historisches Ensemble.
Die Platzanlage ist sensationell: Links die Loggia mit zierlichen gotischen Bögen, ihr gegenüber der Prätorenpalast mit Renaissancefassade und Zinnen, dazwischen der Dom, dessen Altar ein Gemälde…
Die perfekte Kulisse für klassische Konzerte ist der Renaissancekreuzgang des Minoritenklosters: Die Luft vibriert vom Klang einer barocken Sonate, die ein Streichquartett vor dieser wundervollen…
Am höchsten Punkt der Halbinsel wacht das barocke Sankt-Georg-Gotteshaus über die Altstadt. Seinem Turm ist das Vorbild, Venedigs Campanile, deutlich anzusehen. Ist das ebenfalls frei stehende…
Ein künstlerischer Nachlass des ehemaligen Jugoslawiens sind die modernen Marmorskulpturen der Forma Viva auf der Halbinsel Seča. Von diesem wenig besuchten, schattigen Rasenplatz bietet sich ein…
Kurz hinter Izola auf dem Weg in Richtung Portorož säumt eine alte Pinienallee die Straße. Wie schützende Schirme beugen sich die Baumkronen zueinander und bilden ein fast lückenloses Dach - ein…
Im Geburtshaus des Geigers und Komponisten Giuseppe Tartini (1692-1770) werden eine Sammlung seiner Noten, Handschriften und eine kostbare Amati-Violine gezeigt.
Die ethnologische Ausstellung in einem gotischen Haus aus dem 14. Jh. entführt in die bäuerliche Welt der istrischen Kultur.

Hotels & Übernachtung

Nur wenige Schritte von Izolas flach abfallendem Kiesstrand liegt dieser Hotelkomplex inmitten einer schönen Grünanlage.
Das Hotel bietet Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Gestüt an.
Ein Hotel mit interessanter, moderner Inneneinrichtung hinter einer alten Fassade.
Der ehrwürdige Palast mit modernem Anbau, geschmackvoller Einrichtung und perfektem Service erfüllt höchste Ansprüche. Herrlich nostalgisch ist das Frühstück im Kristallsaal.
Kleines Jugendhotel für alle, die eine preisgünstige Unterkunft in der Altstadt suchen.
Die ehemalige Schule von Korte dient heute als originelles und günstiges Domizil mit Fernblick.
Die familiär geführte Pension hat zweckmäßig eingerichtete Zimmer und eine schöne Panoramalage über Portorož.
Das Youth Hostel in Piran bietet billige Übernachtungen an. Dafür gibt es ein Haus voller Graffiti, eine Sonnenterrasse und einen nahe gelegenen Strand.
Das Apartmaji Viler begrüßt Sie in Izola, 2,2 km vom Strand Delfin und 4,2 km vom Hafen von Izola entfernt. Freuen Sie sich auf klimatisierte Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN, einer…
Das Kmetija Medljan in Izola bietet Ihnen Gartenblick, eine Bar, einen Garten und eine Terrasse. WLAN und Privatparkplätze stehen Ihnen auf dem Bauernhof kostenfrei zur Verfügung. Ein Kühlschrank…

Restaurants

Auch wenn man hier nicht direkt am Meer sitzt und es kaum Tische im Freien gibt - das Restaurant zählt zu den besten an der slowenischen Küste und begeistert mit phantasievoller, köstlicher und…
Im Gasthaus im Dörfchen Korte hoch über Izola wird nach alten istrischen Rezepten gekocht, etwa köstliches ombolo mit Schweinefleisch.
Dem „Teufelsgeiger“ hätte es sicher gefallen: Das Restaurant in Tartinis Geburtshaus verbindet slowenische, italienische und französische Einflüsse zu delikaten kulinarischen Kompositionen.…
Eine authentische istrische Kneipe, in der ausschließlich mit regionalen Produkten gekocht wird. Ob es "jota", den istrischen Eintopf mit Bauchspeck, selbst gemachte "fuži" (Pasta) mit Salbei, "…
Die gemütliche Weinbar mit Tischen im Freien schenkt edle Tropfen regionaler Weingüter aus. Dazu serviert das Wirtspaar Schinken, Salami und Käse.
Schickes Interieur und raffiniert verfeinerte, traditionelle Karst- und Adriaküche zeichnen das Restaurant an der Uferpromenade aus. Empfehlenswert sind auch die preiswerten Mittagsgerichte!
Das Restaurant mit maritimem Ambiente hat seit Jahren viele einheimische und italienische Stammgäste.
Nein, der Kellner hat nicht zu wenig berechnet trotz prima Qualität und sehr frischem Fisch. Elegantes Flair und Panoramablick über die Bucht sind in dem verhältnismäßig günstigen Preis auch…
Das beliebte Café ist berühmt für seine phantasievollen Drinks.
Ein gepflegtes Restaurant mit einer guten Auswahl slowenischer Weine.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Kroatische Küste Istrien, Kvarner
MARCO POLO Reiseführer Kroatische Küste Istrien, Kvarner
14,00 €

Auftakt

Ganz Slowenien ist gerade halb so groß wie die Schweiz oder Dänemark. Aber kein anderer europäischer Staat birgt so viele unterschiedliche Landschaften.

So finden Sie ein Stück pannonisches Tiefland gen Ungarn im Osten, liebliches Hügelland zwischen der österreichischen Steiermark und Kroatien, die Karnischen und die Julischen Alpen im Dreiländereck Italien/Österreich/Slowenien sowie den Karst und die Adriaküste an der Grenze zu Italien. Gut 40 km misst der slowenische Küstensaum, der nördlichste Teil der Halbinsel Istrien. Die Stadt Koper trägt Istrien in ihrem italienischen Namen Capodistria (Kopf Istriens). Als internationaler See- und Handelshafen gewinnt Koper für den Raum der ehemaligen Donaumonarchie Österreich-Ungarn immer mehr an Bedeutung.

Mit gebührendem Abstand strecken Hafen- und Industrieanlagen ihre Fühler in Richtung Ankaran aus. Nach Süden reihen sich der Fischerort Izola, das Kleinod Piran und die Ferien- und Freizeitmetropole Portorož an der Küste. Die Salinen von Strunjan und Sečovlje liefern Meersalz für den guten, luftgetrockneten Karstschinken sowie Heilschlamm (Fango), der in den Kurprogrammen der Therapiezentren von Portorož und Strunjan Anwendung findet. Im hügeligen Hinterland gedeihen Rebstöcke. Nach langer Pause werden seit einigen Jahren auch wieder Olivenbäume neu gepflanzt. Eine extreme Frostperiode hatte den Bestand in den Zwanzigerjahren fast völlig vernichtet.

Der Reichtum dieser Region gründet sich seit eh und je vor allem auf das Salz, das Öl und den Wein. Für das mächtige Venedig, das hier überall seine kulturellen Spuren hinterlassen hat, war dieses Gebiet mehr als 500 Jahre, bis 1797, eine wichtige Provinz. Heute haben sich in den alten Dörfern des Hinterlandes, vor ein paar Jahren noch vom Verfall bedroht, junge Familien in altem, renoviertem Gemäuer oder in piekfeinen neuen Häuschen niedergelassen.

Ausführliche Informationen zu Slowenien finden Sie im gleichnamigen Marco Polo Reiseführer.

Fakten

Strom 230 V, 50 Hz
Ortszeit 09:16 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Kroatische Küste Istrien, Kvarner
MARCO POLO Reiseführer Kroatische Küste Istrien, Kvarner
14,00 €