Slowenien Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ein Date in Ljubljana? Das findet vermutlich im Schatten des slowenischen Nationaldichters France Prešeren statt. Der wacht als mächtige Bronzefigur über den wohl schönsten Platz der Stadt.…
Die Burg Stari grad, 400 m hoch über der Stadt, ist ein echtes touristisches Highlight: hübsch saniert, mit Mega- Panorama-Blick auf Celje, mit Klanginstallationen und – wer's mag – sogar mit…
Die Lage im engen Tal des Flüsschens Čerinščica, unweit von Cerkno (20 km nördl. von Idrija) war ideal: Hier bauten die Partisanen ab 1943 ein verstecktes Hospital für ihre Verwundeten. Die…
Der „Alte Platz“ gehört den hübschen Renaissance-Stadthäusern. Hier in eine nette Boutique hineinschnuppern, dort einen Espresso nehmen, dann einfach dem verführerischen Duft folgen, der aus…
An den Wolken kratzt er zwar nicht wirklich, aber als Ljubljanas Wolkenkratzer 1933 eingeweiht wurde, war er das höchste Gebäude in Südosteuropa. Stolz sind die Ljubljančani immer noch und treffen…
Was für ein Postkartenmotiv! Die pletna, ein überdachtes Holzboot, nähert sich der Bleder Insel. Der Bootsführer rudert im Stehen, wedelt mit den Armen – das ist Kunst! Überhaupt darf nicht…
Die Pivka-Höhle nimmt den nördlichen Bereich der Postojnska jama ein: Allein der Einstieg über eine Treppe, die 60 m tief in den Einsturztrichter führt, ist schon sehr abenteuerlich. Drinnen geht…
Die gotische Loggia protzt mit dem Prätorenpalast und dem Dom um die Wette.
Eine wunderschöne Burg, die sich über der Krka erhebt. Nicht alles ist restauriert, aber die dicken Mauern und Türme geben dir eine leise Ahnung, wie mächtig die mittelalterliche Burg einmal…
Klipp, klapp: Entlang der Mura gab es früher Dutzende Wassermühlen, heute hält nur noch Müllerin Karmen Babič nördlich des Dorfes Veržej (12 km nördlich von Ljutomer) die Stellung. Ein…
Die noch erhaltenen, großen Lagerhallen wie die Taverna in Koper belegen, welche große Bedeutung Salz hatte: Das durch Verdunstung gewonnene Salz war ein begehrtes Handelsgut, dessen Monopol sich…
Die Altstadt verlässt du durch das einzige erhaltene Stadttor Porta Muda. Dort dürfte die lächelnde Sonne, Kopers Wappen, deine Laune vollends heben.
In der Schustergasse liegt der mit gotischen Fresken bemalten Palazzo Almerigogna aus dem 15. Jh.
Mittelpunkt Pirans ist dieser nach dem Komponisten und "Teufelsgeiger" Giuseppe Tartini (1692-1770) benannte Platz. Tartini wurde hier geboren und schmückt den Platz heute als Denkmal.
Einfach ist es hier nicht, dem Shopping- Rausch zu widerstehen: Wundervolle kleine Geschäfte und schicke Boutiquen haben den Platz und die umliegenden Gassen eingenommen, etwa die Krojaška ulica (…
Eine Doline nennt man den trichterförmigen Einbruch einer Karsthöhle; darin sammelt sich Erde, Samen schlagen Wurzeln, und bald ist sie mit dichtem Grün überwuchert. An diesem Übergang von der…
Wer mag, fährt mit dem Auto auf den Berg, auf dem Sloweniens Hexen tanzen. Ihr Jahrestreffen halten sie in einer Höhle unterhalb des Gipfels ab und schicken – Valvasor wusste es schon – Nebel,…
Hübsch saniert ist die Burg, zu der von der Altstadt eine Treppengasse hinaufführt. Ein Highlight, gleich neben der Kasse, sind die Kurent-Fellmasken, die zu den bekanntesten slowenischen…