Slowakei Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Zips war überwiegend protestantisch, Kežmarok recht wohlhabend und so entstand eine reich geschmückte Artikularkirche (seit 2009 Unesco-Weltkulturerbe), die in ihrer aufwendigen Ausstattung die…
Auf einem Felsen über der Altstadt thront die kantige Burg mit ihren vier Türmen. Die erste dokumentierte Erwähnung datiert aus dem Jahr 907, Archäologen konnten jedoch eine viel ältere Bebauung…
Das bekannteste Tal der Niederen Tatra: Von Beginn an säumen Pensionen, Privatunterkünfte und Hotels die Straße nach Jasná, dem letzten Dorf mit seinem Bergsee Vrbické Pleso. Wichtigste Sehenswü…
Der Mittelpunkt der Stadt, der St.-Elisabeth-Dom, ist das östlichste Bauwerk der europäischen Hochgotik. 1378–1508 entstand das fünfschiffige Gotteshaus in den für diese Region beeindruckenden…
Wie ein Riff aus der Brandung taucht der Travertin-Felsen 16 km östlich von Levoča aus den Hängen der Umgebung auf und trägt die Zipser Burg. Die frühesten Urkunden datieren von 1209, archä…
Stellvertretend für manch anderes Freilichtmuseum wurde dieses archaisch wirkende Dorf in herrlicher Berglandschaft von der Unesco auf die Welterbeliste gesetzt. Es ist noch bewohnt, deshalb sollten…
Der gefürchtete „Herr über Waag und Tatra”, der streitbare ungarische Adelige Matúš Čák, regierte im 14. Jh. von der Trenčíner Burg wie ein König über die von ihm unterworfenen Gebiete…
Červený kameň heißt auf Deutsch Biberburg. Die ursprüngliche Königsburg aus dem 13. Jh. war Teil der nördlichen Befestigung des ungarischen Reichs. Anfang des 16. Jhs. kam sie in den Besitz der…
Der Gebäudekomplex geht auf ein gotisches Haus aus dem 14. Jh. zurück, das heute den barocken Uhrenturm trägt. Im 15. Jh. wurden zwei Häuser angeschlossen, im 19. Jh. erhielt es seinen südlä…
Höhepunkt der Region ist die Orava-Burg (Oravský Hrad). Sie ragt über dem Dörfchen Oravský Podzámok aus dramatisch steilen Felsen auf – im Mondschein ein gruselerregender Anblick. Tagsüber…
Wer gern im Mittelpunkt steht, sollte es sich nicht entgehen lassen, auf der Erhebung Jánsky vrch in alle Richtungen zu blicken! Denn nach – touristisch nicht ganz uneigennütziger – slowakischer…
Einen Besuch wert ist die nahe Levoca Dobšiná-Eishöhle, die seit 1995 Unesco-Weltnaturerbe ist. Allein die zzt. zugänglichen 475 m des insgesamt 1232 m langen Eispalasts geben ein eindrucksvolles…
Der Dom ist eine alte Festungskirche, die an die Stadtmauer anschloss, deshalb liegt sein Portal etwas versteckt. Auf einem romanischen Vorläuferbau begann man zu Beginn des 14. Jhs. den heute…
Bürgerstolz verrät der Rathausplatz mit dem Alten Rathaus. Es stellt in seiner Renaissance-Ausgestaltung ein wahres Kleinod dar.
Die Burg Devín liegt am Zusammenfluss von Donau und March. Das nationale Kulturdenkmal wacht über diese strategisch wichtige Stelle seit knapp 900 Jahren. Im 19. Jahrhundert wurde Devín zum…
In Kremnica dreht sich alles um Münzen. In dem 2004 umgebauten und zum Museum des Jahres gekürten Gebäude mit einem spätgotischen Portal finden Sie In-formationen zur Stadtgeschichte und alte Mü…
Einer der weitläufigsten Stadtplätze der Slowakei, mit geschlossener historischer Bebauung und einem Obelisken in der Mitte. Eine besonders schöne und außergewöhnliche Fassade hat das Benický-…
Die Burg von Kremnica ist das seltene Beispiel einer noch intakten Stadtburg mit z. T. doppelten Befestigungsmauern. Im Innern die Katharinenkirche (14. Jh.) sind der frei stehende kleine Glockenturm…

Sehenswertes

Es gibt viele schöne Sehenswürdigkeiten in der Slowakei. Zu den schönsten gehört Kosice. Die Metropole im Osten des Landes bildet das größte Stadtgebiet der Slowakei und steht unter Denkmalschutz. Besuchen Sie die bekannteste Sehenswürdigkeit, den gotischen Dom. Er ist das östlichste gotische Gotteshaus in Europa, das nach westlichem Vorbild gebaut wurde. Gleichzeitig ist der Dom die größte Kirche der Slowakei.