Shan State Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das beschauliche Städtchen (15 000 Ew., 50 km nördl. von Kalaw), für dessen Besuch Sie eine Gebühr entrichten müssen, ist Ziel zahlreicher Pilger, die in den Pindaya-Höhlen zu Buddha beten.…
Eingebettet zwischen zwei Gebirgszügen, gesäumt von Pfahlbaudörfern und Märkten, von Fischern bepaddelt und von Besuchern bestaunt: Der Inle-See ist sicher ein Höhepunkt einer Myanmar-Reise.
Lautlos über den See schweben, statt im knatternden Motorboot zu sitzen – ein Traum.
Nur für Schwindelfreie: Die Fahrt mit der Eisenbahn über den Goktheik-Viadukt (75 km nordöstl.) ist nichts für schwache Nerven. Gaaanz laaangsam geht es über das gespenstisch knackende Bauwerk…
Der hoch verehrte Pagodenwald (60 km südöstl. von Nyaung Shwe) ist mit seinen fast 2500 Stupas, die sich auf engstem Raum drängen, ein besonders beeindruckendes Beispiel für die sakrale Shan-…
Wohl eines der beliebtesten Fotomotive der Region ist das Holzkloster aus dem frühen 19. Jh. mit seinen ovalen Fenstern, aus denen rot gewandete Novizen blicken. Werfen Sie unbedingt einen Blick in…
Lilac und Brown räkeln sich behaglich in ihrem Wohnzimmer, Blue streift durch die Gegend. Es könnte doch endlich mal jemand zum Spielen kommen! 38 birmanische Katzen leben im Katzendorf und…
Sie erkennen es schon an der Anzahl der Souvenirstände am Anleger: Das Dörfchen am Westufer ist ein beliebtes Ausflugsziel. Kein Wunder, denn an der Shwe-Inn-Thein-Pagode erwartet Sie ein Wald aus…
Im ehemaligen Palast der Shan-Fürsten gibt es außer ein paar Erinnerungsstücken und einigen Buddhastatuen nicht viel zu sehen – das Gebäude selbst ist allerdings ein schönes Stück Shan-…
Das beeindruckende Holzkloster auf Stelzen am Seeufer war mal als „Kloster der springenden Katzen“ bekannt, aber in letzter Zeit liegen die pelzigen Genossen eher faul herum. Vielleicht können…
Hier, am heiligsten Ort der Region, werden die fünf antiken Buddhastatuen aufbewahrt, die – bis auf eine – alljährlich in einer großen Prozession über den See gefahren werden. Jahrhundertelang…
Sakrale Shan-Architektur in goldener Formvollendung: Die wichtigste Pagode des Orts wurde 1866 von den ortsansässigen Fürsten erbaut; einige Familienmitglieder fanden ihre letzte Ruhe auf dem Gelä…
Vorsicht, hier wird’s kalt! Über 1000 Buddhas erwarten Sie in dieser Höhlenpagode. Eigentlich ein Ort, um sich in Ruhe alles anzuschauen, aber viele Besucher flüchten schnell wieder in die warme…
Ein lohnender Spaziergang (ausgeschildert) führt zur Hnee-Pagode etwa 20– 30 Fußminuten südwestlich des Orts. Der große Buddha in der Haupthalle ist über 500 Jahre alt und besteht aus einem…
Eine etwa zweistündige Wanderung führt Sie zu einem Aussichtspunkt mit – na klar – einem tollen Ausblick. Diese Tour können Sie auch ohne Guide unternehmen und auf eigene Faust durch die Shan-…