Banyan Tree Seychelles

Die 2001 eröffnete Luxusanlage war der erste Schritt in einem von der Regierung forcierten „Nachrüstungsprogramm“ der Insel Mahé, deren Hotelstandard im Vergleich zu den übrigen Inseln des Archipels im Lauf der Jahre immer weiter zurückgefallen war. Das Banyan Tree Seychelles, erbaut von einer südostasiatischen Hotelgruppe, muss sich mit den 47 Villen, von denen jede u. a. über einen privaten Pool verfügt, nicht vor der Konkurrenz verstecken. Aus Gründen des Landschaftsschutzes wurden die ursprünglich noch wesentlich umfangreicheren Pläne des Bauherrn zwar zurechtgestutzt, dennoch hat die zuvor unbebaute Anse Intendance, eine der schönsten Strandbuchten von ganz Mahé, durch den Hotelbau ihre Unschuld verloren. Dem Umweltschutzgedanken bzw. dem sanften Tourismus wird aber großes Augenmerk gewidmet, der Strom wird größtenteils mit Solaranlagen erzeugt, außerdem gibt es eine eigene Müllentsorgung. Das Hotel selbst lässt – für denjenigen, der es sich leisten kann – praktisch keine Wünsche offen. So können es die Gäste auch verschmerzen, dass sie bis nach Victoria etwa eine Stunde lang mit dem Auto oder mit dem Taxi unterwegs sind.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Anse Intendance Takamaka Seychellen

Anreise