Marienbrücke

Beim Bau dieser Brücke 1866 wurde eine zur damaligen Zeit völlig neue Konstruktionsweise erprobt: In 90 m Höhe über dem Pöllatfall wurden die Träger von den auf beiden Seiten im Fels befestigten Verankerungen aus aufgestellt - ohne stützende Rüstung. Die Marienbrücke überspannt die von schroffen Felswänden gesäumte Pöllatschlucht, die schon zu König Maximilians Zeit als attraktives Naturereignis galt.

Anreise