© Julietphotography, shutterstock

Seite teilen

Schottland: beste Reisezeit für Sightseeing und Wandern

Städtetrips

Wer bei Städtereisen an Museen, Cafés und Theater denkt, sollte sich die kalten Monate des Jahres genauer anschauen, denn zu dieser Zeit kann man relativ günstig nach Schottland kommen und auch die Hotels bieten gute Konditionen. Wer dagegen lieber draußen ist und einfach durch die Stadt schlendert, kann in den Monaten April, Mai und September Glück haben. Vorsichtig jedoch im August: In diesem Monat kann Edinburgh durch die vielen Festivals auch schon mal ausgebucht sein.

Das sind Schottlands beliebteste Städte

Outdoorreisen: Wandern, Angeln, Rad fahren

Für Reisen mit vielen Outdooraktivitäten eignen sich die Sommermonate von Mai bis August. Hier hat man die beste Aussicht auf viel Sonne und wenig Regen. Wer mutiger ist, kann die Monate April und September ins Auge fassen, muss aber damit rechnen, auch mal einen Regenschauer zu erwischen.

Raus und los: Schottlands schönste landschaftliche Highlights

Familienurlaub

Wer mit Kindern unterwegs ist, kann ebenfalls in der Hauptsaison die besten Bedingungen vorfinden. In der Nebensaison, im Herbst und Winter, wird es für die Kleinen schwierig, den ganzen Tag im Hotel oder in Museen/Ausstellungen zu verbringen.

Picknick oder Spielen im Park: Schottlands schönste Gärten

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Schottland
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben